Frage von Entenfang11, 51

Antibiotikaresistenz: Wie kommt es nochmal dazu und sollte ich mir in meinem bezug sorgen machen?

Hallo, Ich hatte vor ca. 2 Wochen Mittelohrentzündung und nahm 10 Tage Antibiotika. Heute habe ich wahrscheinlich eine stirnhöhlenentzündung und sollte wieder welche nehmen. Wie ist das mit der Resistenz? Die passiert doch wenn man Antibiotika zu oft ab und an setzt oder? Sollte ich mir sorgen machen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von VanesLavin, 25

Hallo

Resistenzen bilden sich vor allem dann wenn man zu früh mit der Therapie abbricht. Das heißt wenn du dein Antibiotikumeinnahme komplett durch hast dann sind eigentlich keine Resistenzen zu erwarten. 

Ich wundere mich nur das du schon wieder eins brauchst. Bist du dir sicher? Hat der Arzt einen Abstrich gemacht? Und weiss er dass du erst vor kurzem ein Antibiotikum hattest?

Kommentar von Ceres52 ,

Mittlerweile sagt man, die Patienten müssen das Antibiotikum nicht mehr nehmen bis es ganz leer ist, sondern nur so lange, wie der Arzt es verordet hat. Daher sollte man immer genau nachfragen ob man es wirklich bis zum Ende einnehmen muss oder eben nur 5 Tage. Das richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Ist noch nicht so weit verbreitet, wird einem aber grad auf jedem Kongress eingeimpft. Dieses zu lange nehmen fördert ebenfalls Resistenzen. Und was auch ganz schlecht ist, sind Antibiotika wie Azithromycin, die man nur 3 Tage nehmen muss. Diese haben nämlch eine hohe Halbwertszeit und wirken sie noch lange nach, in einer zu geringen Dosis, die die Bakterien nicht mehr abtöten kann. Somit gewöhnen diese sich und es entsteht eine Resistenz.

Kommentar von VanesLavin ,

Danke für diese ausführliche Information. Mein zuvoriger Arbeitgeber war ein Mikrobiologe. Er hatte immer genau das gesagt was Sie hier gerade mir mitgeteilt haben 😊 anscheinend ist da tatsächlich etwas dran. 

Leider kommt es halt in der Praxis immer noch viel zu oft vor das Ärzte ohne genauere Untersuchungen Antibiotika verschreiben und den Patienten unzureichend über die Anwendung informieren.

Die Sache mit Azithromycin finde ich jetzt sehr interessant! Ich bin kein Freund von Azithromycin. Da habe ich auch selber bereits schlechte Erfahrungen gemacht und mich schon interessiert ob die Anwendung der 3 Tage tatsächlich ausreichend ist und gleichzeitig beim Abfall der Wirkung auch noch Resistenten gehindert werden können.

Vielen Dank nochmal für die Infos

LG VL

Antwort
von TheHeckler, 25

Der Mensch entwickelt keine Resistenz, das Bakterium kann resistent werden. Das kann durchaus passieren wenn man die Behandlung abbricht oder beendet und die Infektion noch nicht vollkommen bekämpft worden ist.

Die Bakterien "gewöhnen" sich sozusagen an das spezifische Antibiotikum. Und diese resistenten Keime kann mann dann auf andere Personen übertragen, bei denen dieses Antibiotikum dann nicht mehr wirkt.

Kommentar von Entenfang11 ,

Genau und wenn ich das Antibiotika vor kurzem abgesetzt habe und nun wieder ansetze, kann es dann zu einer Resistenz kommen? @The Heckler

Kommentar von TheHeckler ,

Nein, durch das neue Ansetzen des Medikaments kann keine Resistenz entstehen. Wenn, dann ist diese jetzt schon vorhanden weil das Antibiotikum unter Umständen zu früh abgesetzt worden ist und die Keime dann die Möglichkeit hatten die Resistenz auszubilden.

Kommentar von kakashifan009 ,

Das hat nichts mit dem frühen Absetzen zu tun, das bedeutet jetzt nur das es sein kann das die Bakterien noch bestehen, weil sie nicht lange genug bekämpft wurden

Allerdings kann eine Resistenz entstehen, wenn man wegen jedem Kleinen Nasenjucken Antibiotika nimmt (also zu oft und zu viel) 

Antwort
von kakashifan009, 24

Eine Resistenz entwickelst du, wenn du zu viel eines Stoffes in diesem Fall Antibiotika einnimst 

die Bakterien entwickeln Strategien gegen das Antibiotika und das wirkt dann nicht mehr, deswegen sollte man nicht zu viel davon einnehmen und nicht ständig 

Kommentar von TheHeckler ,

Sorry aber der Mensch entwickelt keine Resistenz gegen ein Antibiotikum. Und von zuviel schon mal gar nicht. Das was du sagst, fördert hingegen die Entwicklung von Resistenzen. Immer voll bis zum absoluten Ende durchnehmen!

Kommentar von kakashifan009 ,

Bitte zu ende lesen, bevor man Kommentiert :D Ich sagte ja das Bakterium und im übrigens kommt das vom zu viel Einnahme, ich mache gerade eine Ausbildung zur Krankenschwester und da haben sie uns das genauso beigebracht 

ich meine damit nicht das man es nicht bis zum Ende nehmen soll, ich meine damit das man es nicht bei jeder Kleinen Erkältung usw...nehmen soll, nur wenn es wirklich nötig ist 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community