Frage von Allerse, 73

Antibiotika gegen starken Husten?

Hey
Ich war heute beim Arzt weil ich so starke schluckbeschwerden habe und er meinte es wäre ein normaler krippaler Infekt oderso. Allerdings huste ich so arg und habe so Halsschmerzen das ich manchmal nur noch schwer Luft bekomme. Ich habe noch ein bisschen Antibiotika daheim. Kann ich das nehmen?
Mit freundlichen Grüßen

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 13

Antibiotika helfen nur gegen Bakterien. Fast alle Infekte der oberen Luftwege werden durch Viren verurasacht, gegen die ein Antibiotikum nicht wirkt. Trinke viel um den Schleim zu verdünnen und nehme Zwiebelsaft, der hilft besser als ACC und ist verträglicher und billiger.

Antwort
von CATFonts, 35

Noch ein bisschen Antibiotika...

Das ist so ziemlich das schlimmste, was du machebn kannst! Gegen Viren helfen Antibiotika nicht, sondern nur gegen Bakterien - und hier helfen die verschiedenen Sorten auch gegen verschiedene Arten von Bakterien.

Wenn dir dann also bei eibner bakteriellen Erkrankung eine spezielle Sorte von Antibiutika verschrieben bekommen hast, musst du die auch komplett durch schlucken, und nie aufhören, weil du dich schon gut fühlst, wein solst reste der Bakterien, und her gerade die, die nicht so empfindlich gegen das Antibiotikum sind übrig bleiben und sich dann mehr vermehren. Machen diese dich dann aber wieder krank, kann es sein, das eine erneute Gabe vobn Antibiotika nicht mehr wirkt, weil du ausgerechnet resistente Bakterien herangezüchtet hast.

Wenn du also "noch ein bisschen Antibiotika" hast, tötest du möglichereweise nur die guten Bakterien ab, die dich vor krankheit schützen, die bösen aber machst du Resistent und machst ihnen erst recht den Platz frei, sich ungehemmt zu vermehren- und dixch noch kränker zu machen..

Darum gehören Reste nicht in die Medizin-Reserve, sondern in den Müll!

Antwort
von Pramidenzelle, 28

Nein, das solltest du nicht tun.
Wenn du einen grippalen Infekt gast, dann sind es Viren, die dich krank machen. Antibiotika helfen allerdings gegen Bakterien und nützen deshalb gar nichts.

Aber eine Frage: Wie kommt es, dass du ein bisschen von einem Antibiotikum übrig hast? Wenn man die richtig anwendet, sollte da normalerweise nichts übrig bleiben...

Antwort
von Tommkill1981, 37

Hallo wir sind keine Ärzte. Ruf im krankenhaus an ,schilder dein problem und die sagen Dir dann schon was zu tun ist. Antibiotika ist nicht gut für deinen Körper...Ich vermeide das zeug so gut ich kann.


Wir können hier nicht anhand von dem was Du geschrieben hast eine Diagnose stellen und Dir sagen was Du nehmen sollst.


Antwort
von WosIsLos, 14

Die Antibiotika gibst du in der Apotheke ab.

Viel Tee trinken.

Kamillenblütendampf zusätzlich wär auch gut.

Antwort
von MedDeutsch, 23

Man nimmt nicht einfach ein bisschen Antibiotika!

Wenn das ein grippaler Infekt ist bringt dir das rein gar nichts und schadet nur deinem Körper!

Antwort
von Herkuliano, 33

nein blos nicht. antibiotika nur beim ärztliche anordnung. habe auch noch rest. die gefahr ist wenn du es so nimmst das du dann resistend wirst und wenn du dann wieder mal was hast der körper nicht mehr drauf reagiert

Antwort
von NoNameAvible, 31

Antibiotika helfen nur gegen Bakterien, wenn du husten durch irgendeinen Virus hast, ist es nur eine unnötige Belastung und Gefährdung für den körper

Antwort
von Derhase19, 18

Antibiotika gegen Husten! Nein!
Nehme doch einen Hustensaft, oder zitronenwickel, thymiantee, fencheltee....

Antwort
von zeytiin, 33

Man kann übertreiben aber es hilft wen sie nicht abgelaufen sind ..

Kommentar von CATFonts ,

Ja, ein Bisschen Antibiotika hilft, sich resistente Keime heranzuzüchten und dafür die nützlichen zu Killen, damit die Krankmacher schön platz habwen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community