Frage von vanillakusss, 298

Antibiotika beim Hund subkutan spritzen?

Hallo an alle,

bevor man mir jetzt hier die Hölle heiß macht, es ist wie es ist.

Ich muss der Kleinen morgen ein Antibiotikum spritzen und ich werde es auf jeden Fall tun. Die Tierärzte tun das subkutan, soweit ich es gesehen habe. In den Muskel traue ich mich nicht aber das muss ich auch nicht, oder? Und ja, ich habe die Spritze vom Tierarzt.

Danke für eure Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Segnbora, 208

Im Fell so eine Falte machen, festhalten und da reinstechen, so wurde es bei unserem Hund gemacht

Kommentar von vanillakusss ,

Ja, nicht?

Kommentar von Segnbora ,

Das schaffst du!

In dem Beitrag ist rechts ein Bild, obwohl bei uns die Tierärztin nicht senkrecht, sondern eher seitlich reingestochen hab

https://de.wikipedia.org/wiki/Subkutan

Antwort
von michi57319, 182

Kein TA gibt so was mit nach Hause, wenn er nicht sicher ist, daß der Hundebesitzer das schafft. Warum auch immer, du hast den Eindruck erweckt, daß es kein Problem für dich ist.

Wenn du schon mehrmals gesehen hast, wie das geht, dann nimm eine ähnliche Stelle, aber bitte nicht die, die bei der ersten Spritze verwendet wurde.

Hautfalte hochziehen, Kanüle unter die Haut stechen und LANGSAM spritzen.

Grundsätzlich finde ich es nicht in Ordnung, das zu delegieren und es ist sicherlich auch rechtlich grenzwertig. Aber sei es drum.

Muß das wirklich sein? Ist dein TA nicht auch am Sonntag mal eben für eine Spritze verfügbar? Wenn es um eine Entzündung geht, sollte er das sein, oder dir ein orales AB mitgeben.

Was für ein Problem hat denn dein Hund, daß du so immens großen Wert darauf gelegt hast, die Antibiose zu verlängern?

Ich habe zwar auch schon viel an meiner verstorbenen Schäfine gemacht, auch Infusionen gewechselt und den Zugang gespült, aber gespritzt habe ich sie nie. Wäre sie Diabetikerin gewesen, hätte ich das aber gemußt. Also ist aller Anfang schwer und vielleicht pienzt sie auch rum, weil's doch eppes weh tut.

Ich würde es auch tun, wenn ich es für notwendig erachten würde. Ich hätte auch gesagt, ich mach das. Obwohl meine TÄ rund um die Uhr greifbar sind.

Kommentar von vanillakusss ,

Nein, ich kann alles bei ihr machen, sie vertraut mir, das ist nicht das Problem.

Die Tierärztin kennt sie seit ich sie habe, sie weiß über ihre Erkrankung Bescheid und das Antibiotikum ist dringend notwendig.

Leider haben die Tierärzte hier nur noch bis 22 Uhr Notdienst, alles andere lohnt sich nicht und das sagen sie auch genauso. Also hat man sich darauf geeinigt, dass es wie beim Hausarzt ist, einer macht Notdienst.

Das ist dann ein Tierarzt der nichts von der Kleinen weiß, es ist halt speziell und mir wird immer direkt gesagt, man mische sich da nicht ein, ich solle in eine Tierklinik. Die nächste Klinik ist aber weiter entfernt also sollte ich selber spritzen.

Es ist nicht grenzwertig, ich selber spritze mich seit Jahren (kein Insulin) und habe kein Problem damit. Die Tierärztin weiß das, sie betreut meine Hunde seit 16-17 Jahren, das ist nicht das Problem.

Kommentar von michi57319 ,

Hallo vanilla, das bestätigt ja nur, was ich ganz am Anfang meines Kommentars gesagt habe :-) Du bist quasi Profi :-)

Also hast du es hinbekommen? Jetzt ist es Abend, jetzt hat dein Hund die Spritze vermutlich.

Kommentar von vanillakusss ,

Ja, alles gut.

Antwort
von MissDeathMetal, 180

wenn du die Spritze vom Tierarzt hast, dann hast du doch sicherlich eine Anleitung von ihm bekommen wie man das macht? Am Ende wird das Antibiotika oral verwendet und ist nur zum besseren dosieren in einer Spritze... das kann dann fatal enden. 

Und ja, die Spritze wird subkutan verabreicht. Der Tierarzt sollte dir das dann aber gezeigt haben?? Vor eigenständigen Behandlungen ohne Anleitung kann ich nur abraten! Gerade was Antibiotika angeht! 

Kommentar von vanillakusss ,

Nein, das haben wir tatsächlich nicht getan, frag nicht, warum. Ich weiß es selber nicht.

Ich würde der Kleinen kein Antibiotika spritzen wenn es nicht nötig wäre, woher sollte ich das Mittel denn auch herholen?

Sie war beim Tierarzt, es wurde ein Antibiotikum gespritzt das 3 tage wirkt aber weil ich wieder panisch war, habe ich gefragt ob ich das um drei Tage verlängern kann. Ich kann und ich habe die aufgezogene Spritze bekommen, das war's.

Kommentar von Segnbora ,

Ich glaub da kann man wenig falsch machen... Falte ziehen und rein damit

Kommentar von MissDeathMetal ,

Segnbora: Immer langsam. Das ganze reinzubekommen ist einfach, aber es rauszubekommen ist gar nicht witzig. Ich würde niemals einfach irgendetwas spritzen. Ein guter TA erklärt, wie man spritzt und normalerweise gibt man Antibiotika oral mit. Zum Spritzen ist ungewöhnlich. Ich würde erstmal zu 100% feststellen ob das wirklich zum Spritzen ist! Wenns drin ist, ists drin. Und nicht alles wird so direkt vom Körper vertragen. 

Kommentar von MissDeathMetal ,

sicher dass das nicht oral gedacht ist? Bei uns bekommen die Leute nur in seltenen Fällen etwas zum spritzen mit. Auch oral verabreichtes Antibiotika verlängert. Habt ihr eine Kanüle mitbekommen? 

Kommentar von vanillakusss ,

Also, ich spritze nicht irgendetwas, ich habe schon geschrieben, dass ich die aufgezogene Spritze vom Tierarzt bekommen habe. Es ist wirklich kein orales Antibiotikum, ich muss es spritzen.

Es geht einfach darum, dass ich hier, am Ar.ch der Welt wohne und mein Haustierarzt keinen 24 Stunden Notdienst mehr anbietet. Leider habe ich, die letzten Wochen, die Erfahrung gemacht, dass die Tierärzte, die Notdienst haben, keine Lust darauf verspüren, ich wurde schon zwei Mal abgewiesen.

Deswegen habe ich gefragt ob die Kleine das bereits gespritzte Mittel nach drei Tagen wieder haben kann, es hat seien guten Gründe dafür.

Das kann und soll ich machen und die Tierärztin kennt mich und meine Hunde seit etlichen Jahren, sie weiß, dass ich selber spritzen muss und sie hat kein Problem darin gesehen.

Kommentar von MissDeathMetal ,

wir geben oftmals Medi in Spritzen raus, die oral verwendet wird. War denn nun eine Kanüle dabei?? Also die Spitze zum reinstechen? Oder nur die Plastikspritze oder Nadel? Hat die TÄ ausdrücklich gesagt, das wird gespritzt und nicht ins Maul gegeben? 

Kann dir gerne eine Anleitung dafür geben, allerdings nur privat. Will nicht dass irgendwer bei GF guckt und seinem Tier ne Spritze mit irgendnem Mist reinjagt... gibt zu viele Deppen auf der Welt x.x 

Kommentar von vanillakusss ,

OMG, auch wenn böse Zungen etwas anderes behaupten, mein Verstand ist noch in Ordnung.

Ja, es ist eine Kanüle dabei, es ist genau das gleiche Mittel, dass sie schon beim Tierarzt gespritzt bekommen hat. Es ist ein Antibiotikum das gespritzt wird.

Ich schreibe dich jetzt an, dann kann ich dir auch sagen worum es sich genau handelt.

Kommentar von MissDeathMetal ,

das hat doch nichts mit dem Verstand zu tun ;) sowas kann man schnell verwechseln :D Oke wenn eine Kanüle dabei ist und du gesehen hast wie das aufgezogen hat, seis drum. Ich schreibs dir ;) 

Kommentar von vanillakusss ,

Ja. Ich weiß aber ganz sicher wenn ich etwas spritzen oder oral einnehmen muss. Herr behüte, dass ich das mal irgendwann nicht mehr weiß ;))

Kommentar von MissDeathMetal ,

hab dir privat geschrieben, hoffe es ist angekommen :) 

Kommentar von vanillakusss ,

:))))))

Antwort
von douschka, 120

Was ist Dein Problem? Entweder Du kannst eine Spritze beim Tier setzen oder nicht. Antibiotikum wird unter die Haut oder in die Muskulatur gespritzt, bei Tieren eher erstere Methode. Willst Du Dich großtun weil man es Dir zutraut, und/oder hast Du Muffensausen weil es Dein Tier ist und es noch nie selbst gespritzt hast? Nimm eine noch nicht bespritze unempfindliche Stelle, lupf die Haut an und überwinde deren leichten Widerstand. Schnell, aber mit Gefühl. Langsam drücken und danach leicht massieren. Einmal ist immer das Erste Mal, danach gehts sicherer. Ran an den Speck und keine Unsicherheit dem Tier übermitteln.

Bissel verstehen kann ich Dich. Habe unzählige Tiere gespritzt, beim eigenen war ich unsicher. Kopfsache.

Kommentar von vanillakusss ,

Ach, aus dem Alter wo ich mich großtun will, bin ich lange raus.

Nein, es gibt einen bestimmten Grund dafür, deswegen die Frage.

Ich weiß, wie man subkutan spritzt, darum ging es mir nur.

Antwort
von viomio82, 137

Hast Du deinen Tierarzt vorher nicht gefragt wo du die spritze setzen sollst??

Kommentar von vanillakusss ,

Nein, ich sehe es doch oft genug, ich bin nur etwas nervös.

Kommentar von viomio82 ,

sehen und selbst durchführen sind aber 2 paar schuhe. ich meine eine s.c Inj. ist keine Kunst nur sollte man schon wissen wie es funktioniert

Kommentar von vanillakusss ,

Ich spritze selber seit etlichen Jahren subkutan, bei der Kleinen habe ich, aus einem bestimmten Grund, Schiss.

Aber es wird subkutan gespritzt, das ist dann kein Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community