Frage von blueberry3, 52

Antibabypille Cerazette bei Migräne mit Aura / Thrombose Risiko?

Hallo Leute.

Bin grade etwas verwirrt. Aber mir die vor einer Woche die Cerazette verschreiben lasse. Weil ich wärend meiner Periode unter starkem Schwindel litt. Da ich Migräne mit Aura (sehstörrung habe) wurde mir cerazette empfohlen. Hab mich im Vorfeld informiert und gelesen dass die eher ungefährlich und auch nicht starkdosiert sei. Und dass sie sogar Frauen verordnet wird die unter Thrombose leiden. Musste mich deshalb gerade sehr wundern als ich sie auf der Liste der gefährlichen Pillen die auch Thrombose fördern gefunden habe..... Kennt sich da wer aus. Warum sie da drauf stand? Danke im Vorfeld

Antwort
von Morikei, 34

Wahrscheinlich ist das eine neue Pille, die stehen ja fast alle auf der Liste.

Leider kann ich dir nicht wirklich helfen, aber ich stelle mir das vor wie mit kofschmerztabletten in denen koffein enthalten ist: 

Obwohl koffein auslöser für kopfschmerzen ist, enthalten einige kopfschmerztabletten koffein.

Antwort
von paolita, 29

Die Cerazette ist eine Minipille, enthält also nur Gestagen als Hormon und nicht wie die Kombipille Gestagen und Östrogen. Es ist vor allem das Östrogen, dass das erhöhte Thromboserisiko auslöst. Wenn bei dir ansonsten keine Risikofaktoren gegeben sind (Raucherin, Thrombosevorfälle in der Familie, Übergewicht), ist das  unbedenklich. Ganz risikofrei ist das trotzdem nicht.

Wenn du dir Sorgen machst, verhüte hormonfrei (z.B. Kondome, Gynefix, Kupferspirale, NFP oder cyclotest myway). Ich wäre auch vorsichtig bei Migräne und Aura mit hormoneller Verhütung, bei manchen Frauen haben die Hormone den Gegenteiligen Effekt: Die Migräne wird verstärkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community