Frage von BaerchensRat, 143

Antiandrogene Pille Sibilla nach 1 Woche absetzen (länger Text)?

Hallo zusammen! Ich (17 Jahre alt) habe eine stärkere Behaarung, als es für eine Frau wünschenswert wäre ( Rücken, Oberschenkelinnenseiten, Bauch). Und es ist auch nicht nur ein bisschen weicher Flaum, es belastet mich schon enorm. Im Internet hab ich gelesen, dass es womöglich mit einer Testosteronüberproduktion zusammenhängt. Bin also zu meiner FA gegangen. Diese hat sich meine Beschwerden angehört und sich flüchtig die Stellen angesehen. Dann hat sie mir, ohne mich sonst noch zu untersuchen, die Pille Maxim verschrieben (in der Apotheke bekam ich Sibilla). Ich habe auf einem bluttest bestanden. Von meiner Menstruation ausgehend, sollte ich sie auch direkt anfangen zu nehmen. Nun habe ich heute mir meiner FA telefoniert bezüglich der blutwerte. Vorher war die Arzthelferin dran. Diese meinte zu mir, meine werte seien vollkommen unauffällig, ich hätte einen Testosteronwert von 41. Die FA meinte meine werte seien leicht erhöht (hat aber den gleichen testosteronwert genannt) und ich solle die Pille weiterhin nehmen. Ich habe aber große bedenken, ob es mir denn überhaupt helfen wird.. Ich nehme die Pille nämlich nun allein deswegen. Hätte ich dieses Problem nicht, würde ich vermutlich niemals zur Pille als Verhütungsmittel greifen. Das weiß auch meine FA. Ich habe übrigens eine Veranlagung zu Varicose und meine Tante hatte eine thrombose im Bein mit 27 und hat nie die Pille zu sich genommen gehabt. Auch das weiß meine FA und rät mir trotzdem zu der Pille. Ich muss sagen, dass es auf mich generell den Eindruck macht, als würde meine FA nicht mit Medikamenten, die einen starken Einfluss auf den hormonhaushalt haben, sondern mit Vitaminen um sich werfen. Das kommt mir alles ein bisschen eigenartig vor und ich habe sehr große Zweifel, ob ich die Pille weiterhin nehmen sollte....

Danke an alle, die den Text bis zum schluss geschafft haben. Sinnvolle antworten würden mich freuen :)

PS: Lasst die fehler außer acht, schreibe mit dem Handy.

Antwort
von Barbdoc, 108

Ein einzelner Hormonwert aus dem dem Zusammenhang gerissen, sagt wenig aus. Dein Frauenarzt hat dir eine Behandlung empfohlen. Dich stört der Haarwuchs? Der Gynäkologe hat dir einen Therapievorschlag gemacht. Die Wirkung der Hormone im menschlichen Körper ist äußerst kompliziert. Dein Gynäkologe ist auf Grund seiner Facharztausbildung damit vertraut. Er weiß um die Wirkung und Wechselwirkungen der Hormone, die sein Fachgebiet betreffen. Überlege dir, was du willst. B

Antwort
von Finda, 100

Du könntest deine Werte erneut von einem Endokrinologen auswerten lassen.
Vielleicht kennt er auch andere Medikamente, die spezieller bei Haaren wirken als es die Pille tut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community