Anti Drogen Kampagne/ Fakten über Drogen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Du gehst jetzt unverzüglich ins Internet und informierst di auf der stelle über die Drogen gegen welche du hetze betreiben möchtest.

Und hör sofort auf alle Drogen in einen Topf zu werfen! Schliesslich konsumierst du auch hin und wieder Drogen.

Deine Fragen kann man nämlich gar nicht so direkt beantworten, weil man dazu wissen muss um welche Droge es sich handelt.

Aber hier dennoch dein Antworten:

  1. Wenn man alle Stoffe die als Drogen deklariert sind dazu zählt hat vermutlich jeder Mensch dieser Erde bereits Drogen konsumiert.
  2. Dazu musst du die Folgetoten der einzelnen Drogen zusammenrechnen, kommt auch darauf an ob man die grösste Zahl (Alkohol & Nikotin) hier auch z den Drogen zählt oder nicht.
  3. Unendlich viele, schliesslich ist das gefährlichste an den Drogen die Streckmittel, die von Produzenten reingemischt werden um mehr Gewinn zu erzielen. Sie müssen ja keine Richtlinien zur Reinheit befolgen (wie das z.B. beim Bier ist)
  4. Wie in 3. schon geschrieben nicht aufzählbar.
  5. Anmerkung zu 4. Auch wenn man heute noch wir teeren die Strasse sagt, wird Teer schon lange nicht mehr dafür verwendet, heute verwendet man Asphalt.

Entgegen der im allgemeinen Sprachgebrauch für das Einbauen von Asphalt auf Straßen verwendeten Bezeichnung teeren ist Teer in Westdeutschland seit 1984[3] und in Ostdeutschland seit 1990 für den Einsatz im öffentlichen Straßen- und Wegebauverboten und vollständig durch Bitumen ersetzt worden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Teer#Verwendung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marie7876
11.07.2016, 17:03

Danke für die Antwort! Ich möchte hier knicht alle Drogen in einen Topf werfen, da ich selber Menschen kenne, die durch vermeintliche Drogen geheilt wurden. 

Außerdem durfte ich mir nicht selbst aussuchen welches Thema ich nehme. Mein Lehrer entschied sich bei mir eben für eine Anti Drogen Kampagne. Ich persönlich halte es selber auch für unsinnig ein Verbot gegen Drogen auszusprechen und nur auf die Negativen Dinge einzugehen! 

Das mit dem Teer wusste ich noch nicht. Uns wurde das letzte Woche bei einem Suchprävenzions Ausflug in einer Klinik erzählt. Danke für den Hinweis!

0

Wieso erschreckende Fakten? Wär es nicht sinnvoller die Menschen einfach mit Fakten aufzuklären, sodass sie sich ein objektives Bild machen können? Zudem hat jeder schon einmal Drogen konsumiert, die beginnen nämlich schon beim morgendlichen Kaffee usw., du meinst aber sicher illegale Drogen. Wobei die Illegalität nichts mit der Gefährlichkeit der Substanz zu tun hat. Viele der Drogentoten ließe sich mit einer objektiven Aufklärung und einem offenen, liberalisierten Umgang mit den Substanzen vermeiden. Eben durch die Vermeidung von Streckmittel, einer genau deklarierten Wirkstoffgehalt und Folgeerkrankungen durch verunreinigtes Besteck, zudem sollte der richtige Umgang mit den Stoffen gelehrt werden und bei Suchtproblemen eine bessere Hilfestellung geleistet werden. Die Fragen die du expliziert gestellt hast kannst du dir einfach in Google beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wirklich schlimme ist oftmals nicht die Droge sondern die Sucht dahinter, der Mischkonsum oder auch das "Streckmittel".

Bspw. Ist kokain in seiner reinen Form einer der am wenigsten schädlichen, da man aber hierzulande schon glück braucht um was zwischen 10-30% zu bekommen, nimmste eben viel Müll in dich auf.
Zur sucht. Jede Sucht ist auf seine Art gefährlich, egal ob sich ne magersüchtige in den tod hungert oder ein spielsüchtiher in den ruin spielt und sich iwann selbst suizidiert. Schlussendlich ist jeder für sich selber verantwortlich und sollte merken, wenn man Hilfe braucht, um daraus zu kommen. Gehts nicht, gibt es noch Angehörige (manchmal zumindest). Ausprobieren gehört bei vielen zur Jugend, erst die Sucht, längerer Konsum, Mischkonsum oder die Überdosierung wird zum problem.

Übrigens Thema nikotin und alkohol solltest du dir auch anschauen. Oft verharmlost, sind sie oft der Grundstein für spätere Organprobleme.

Gibt natürlich auch ein paar schlimme Ausnahmen wie z.B. Meth oder ganz extrem die Krokodilsdroge aus Russland, als Heroinersatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder hat schon einmal Drogen konsumiert, auch wenns nur Schokolade oder der Morgenkaffee ist ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anti Drogen Kampagne zielt ja darauf ab, die Menschen zu schützen - da du offensichtlich eh eine andere Meinung als dein Lehrer hast, gehe doch einfach auf die positiven Punkte einer Entkriminalisierung bzw. Legalisierung ein, da diese viel mehr zur Gesundheit beitragen als ein Verbot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. geschätzt konsumieren in deutschland 81,5 der 82 millionen menschen
    regelmäßig drogen. denn nicht nur illegale substanzen, alkohol und
    nikotin sind drogen, auch das beliebte koffein und sämtliche medikamente
    sind drogen. (placebos ausgenommen)
  2. tabak: >100 000 tote in deutschland pro jahr
    alkohol: >70 000 tote in deutschland pro jahr
    alle illegalen drogen zusammen: ~100 tote in deutschland pro jahr
  3. theoretisch beliebig viele. hängt von den gesetzlichen vorschriften ab. oft gibt es gar keine


erschreckende fakten:

- die für den körper schädlichste droge auf dem planeten ist: alkohol

- in deutschland gehen die meisten drogentoten auf das konto von tabak.

- in deutschland sterben jedes jahr mehr menschen durch alkohol als durch alle illegalen drogen in 50 jahren zusammen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qwertas
11.07.2016, 21:48

Das stimmt so nicht, Alkohol ist nicht die schädlichste Droge auch wenn es stimmt das sie starke physische auswirkungen haben kann. 

0

Eine Anti-Drogen Kampagne? Also Propaganda?

Also, erst mal zu den Fragen:

  1. Alle haben schon mal Drogen konsumiert, da unter Drogen auch Koffein und Alkohol fallen.
  2. https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/drogentote-statista-101~\_v-videowebl.jpg 2015 waren es 1226 Drogentote. An Cannabis kann übrigens keiner sterben, weil man es nicht überdosieren kann.
  3. Es können so viele Stoffe drinnen sein, wie es gibt. Sag mir doch mal eine Droge, bei der du diese Frage beantwortet haben möchtest.
  4. In gestrecktem Cannabis, das von unseriösen Dealern verkauft wird, sind meistens Schwermetalle enthalten, um das Gewicht zu erhöhen.


Von deiner Kampagne halte ich nichts, da Aufklärung wichtiger ist als ein Verbot. Durch ein Verbot sterben Leute nur an Zusatzstoffen in Drogen und können keine Hilfe erhalten. Koffein hat übrigens ein höheres Suchtpotential als Cannabis und Aspirin ist toxischer als Cannabis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marie7876
11.07.2016, 16:33

Danke für die Antwort!  Die Idee der Kampagne hatte ja nicht ich sondern mein Lehrer. Ich finde, dass du total Recht hast!

0
Kommentar von xo0ox
11.07.2016, 16:53

Soll kein Angriff sein.

Aber an Cannabis stirbt keiner das stimmt, allerdings kann man sich ohne weitere Überdosieren, allerdings keine tödliche Überdosis. ;D

0

Finde ich gut dass du über die Gefahren von Drogen informieren möchtest. Zeige Ihnen Bilder von Drogenopfern. Wenn man die sieht fragt man sich echt warum sich Menschen so etwas antun. In cannabis ist zum Beispiel der Stoff thc drin der bewirkt dass das gehirn nicht mehr richtig arbeiten kann.
Oder LSD erzeugt Horrorvisionen, und da ist auch teer drinnen soviel ich weiß. Einfach mal googeln und du wirst fündig :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kodringer
11.07.2016, 17:25

Dann weißt du anscheinend gar nichts. LSD hat mit Teer etwa so viel zu tun wie Fischgräten mit einer Kernspaltung. Informiere dich bevor du irgendeinen Propaganda Schwachsinn von der BILD wiedergibst.

2
Kommentar von mairse
11.07.2016, 18:32

Ja, also googlen könnte man dir auch mal ans Herz legen.

0
Kommentar von user9826
11.07.2016, 18:33

Das Bild zeigt ja auch nicht einen Mann nach lsd Konsum... Das war heroin, lernt lesen

0

Also bei Google sollte man alles finden darüber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau dir mal den Film Trainspotting an. Dann hast du alles was du brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1226 „drogenbedingte Todesfälle“ laut BKA 2015 in Deutschland. ( Illegale Drogen)

Alkohol ~74.000 Todesfälle 2015 in Deutschland.

Nikotin ~110.000 Todesfälle 2015 in Deutschland

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Ich würde sagen 99% unserer vorfahren. 2. Z.b. Bei LSD Oder psilocybin Oder cannabis null tote. 3. In jeder Droge IST ein Psychoaktiver stoff der den Rausch auslöst z.b. In Kaffee IST Koffein. 4. Eben diese komischen stoffe die uns die Natur zur verfügung stellt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qwertas
11.07.2016, 21:45

Das ist zwar alles korrekt allerdings zu verallgemeinert, so gab es durch LSD,Gras usw viele indirekte Tote durch psychosen -> Suizid

0

Was möchtest Du wissen?