Frage von xxxaxxxn, 46

Anti Baby Pille verschreiben ohne Blutabnahme, geht das?

Also ich bin 17 und war Anfang August beim Frauenarzt. Weil ich etwas stärkere Behaarung hab, unreine Haut und Bei der Periode ist manchmal auch nicht alles ok. So habe ich es dem Frauenarzt gesagt und ihm dann Körperstellen gezeigt, wo ich Härchen hab. Er meinte ich bilde mir das ein, er sieht nichts usw. Aber ich seh doch das da was ist und ich bin auch der südländische Typ. Aufjedenfall hat meine Mutter gefragt ob ich er mir nicht erst Blut abnehmen muss um zu sehen, ob da was nicht stimmt. Er hat gesagt ja könnte man machen, aber die Pille hätte ich so oder so verschrieben bekommen. Meine Frage : ist das ein richtiger Frauenarzt, ich mein, er muss doch erstmal wissen, was mit meinem Körper los ist. Soll ich lieber zu einem anderen Arzt? Pille: Maxim (Dienovel)

Antwort
von Kirschkerze, 22

Blut-Abnahme bevor man die Pille verschrieben bekommt ist absolut nicht üblich. Für so etwas solltest du auch zum Hautarzt (dafür ist der nämlich da. Um zu schaun ob allgemein was nicht stimmt ist nicht der Frauenarzt zuständig)

Antwort
von LGWatson, 30

Der Hausartzt sollte vor allem wissen was in deinem Körper los ist!
Wenn die Frauenärztin alles für normal hält ist das so. Wenn du ihr nicht vertraust dann geh zu einem anderen und hör dir selbe Meinung an
LG

Antwort
von Zumverzweifeln, 21

Das ist total in Ordnung ! 

Eine Blutentnahme zum Pille-Verschreiben kenne ich nicht!

Antwort
von aneex333, 5

Sofort zu nem anderen Arzt frag deine Mutter ob sie da was sieht. Und dir kann es nicht schaden zu nem anderen zu gehen so behandelt man keine Frau !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten