Frage von alegna818181, 65

Anteiliger Urlaubsanspruch?

Kann mir jemand erklären, wie sich der anteilige Urlaubsanspruch errechnet? Kündigung durch Arb.nehmer. 36 monatiges bestehen des Arbeitsverhältnisses.
Finde im Netz nichts was zu meinem Bsp. passt.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht & Kündigung, 34

Was willst Du eigentlich genau wissen?

Wird das Arbeitsverhältnis beendet? Wenn ja, wann? Willst Du wissen, wieviel Urlaub Dir dann zusteht?

Anteilig wird Urlaub z.B. gerechnet, wenn der AN am 30. April den letzten Tag der Betriebszugehörigkeit hat. Dann stehen ihm 4/12 des im Betrieb gewährten/vereinbarten Jahresurlaubs zu. Bei 30 Urlaubstagen wären das 10 Tage.

Wird zum 15. April gekündigt, beträgt der anteilige Urlaubsanspruch 3/12, also 7,5 Tage weil man nur für voll gearbeitete Monate Urlaubsanspruch erwirbt. Hier wird dann nach § 5 Abs 2 Bundesurlaubsgesetz auf 8 Urlaubstage aufgerundet.

Kommentar von alegna818181 ,

Danke erstmal für die Antwort.
Habe zum 29.2 gekündigt u. habe insgesamt 26Tage/Jahr.
Wie errechnen sich die Url.Tage, die mur noch zustehen?

Kommentar von Hexle2 ,

Wenn Du keinen Resturlaub von 2015 mehr hast, bekommst Du jetzt 2/12 der 26 Urlaubstage.

Dies sind 4,33 Tage. Vier Tage kannst Du als Freizeitausgleich nehmen und die 0,33 Tage werden entsprechend verrechnet.

Antwort
von Gerneso, 37

Dass Du 36 Monate da arbeitest ist für den Urlaubsanspruch irrelevant.

Der Urlaub bezieht sich ja immer auf das laufende Kalenderjahr.

Wenn Du also für das gesamte Jahr x Tage Urlaub hast kann man ja ausrechnen wie viel Urlaub das pro gearbeitetem Monat ausmacht: 1/12

Antwort
von kim294, 32

Zu wann ist denn die Kündigung ausgesprochen und wie viele Urlaubstage hast du?

Wenn du z.B. 30 Tage Urlaub hast und zum 01.04. gekündigt wurdest, hast du Anspruch auf 3/12=1/4 des Jahresurlaubs. Das wären dann 7,5 Tage.

Kommentar von alegna818181 ,

Kündigung mitte Feb. Insgesamt 26 Tage Anspruch.

Antwort
von Maximilian112, 26

Mit den 36 Monaten hat das nix zu tun. Urlaub wird Jahresweise gerechnet.

Bei Kündigung im ersten Halbjahr entsteht pro vollen Monat ein Anspruch von je 1/12 des Jahresurlaubes.

Antwort
von DerHans, 20

Für das laufende Jahr hast du für jeden voll gearbeiteten Monat 1/12 des Jahresurlaubs Anspruch. Aufgerechnet auf volle Tage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community