Antarktis Entgiftung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wenn du in der Stqadt wohnst, dann kann ich dich verstehen. Dort ist die Luft wegen dem Verkehr, und den vielen Diesel Bussen wirklich nicht gesund. Da muss man wirklich Angst haben vor einer Vergiftung.

Würde als Sofort- Massnahme so schnell wie möglich aufs Land ziehen. Noch besser in eine Waldlichtung, weil die Bäume die Luft filtern. Oder ab in die Berge oder ans Meer. Auch dort ist die Luft sauber und gesund. Und ruhiger ist es auch.

Ob es in der Antarkis noch beser ist, weiss ich nicht. Doch wenn du dann bald wieder in den Mief der Stadt zurückkehrst, nützt es kaum was.

Uebrigens eine gute Entgiftungs Methode wäre Fasten. Dabei muss der Körper auf die Fettreserven zurück greifen. Dabei kommen auch Gift Ablagerungen hervor, die sich im Fettgewebe versteckt haben.

Habe gelesen, dass wenn die Organe nicht dauernd mit Verdauung beschäftigt sind, sie sich dieser Gifte annehmen. Wenn es nicht zuviele sind ist alles gut und gesund. Kommen aber zuviele Gifte hervor, wirst du in eine Krise geraten und das Fasten abbrechen müssen.

Darum rate ich dir, vorsichtig vorzugehen und das Fasten behutsam angehen.

Also - ich würde diesen Weg einschlagen und nicht in die Antarktis fahren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich vergiftet hast, solltest du den Giftnotruf kontaktieren. Ansonsten gibt es nichts zu "entgiften".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dasdasdas1
01.09.2016, 23:00

deine körüer

0

Nein - das klappt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung