Frage von ninnni, 64

Ansteckungsgefahr bei eigener kleiner Wunde und Wundversorgung eines Drogenabhängigen?

Ich habe gerade erste Hilfe (Fahrradsturz) bei einem Drogenabhängigen geleistet (allgemein bekannt, vor allem spritzt er sich) und unbedacht ohne Handschuh an seiner blutenden Verletzung über Auge Desinfektionscrème aufgetragen. Ob er eine ansteckende Krankheit hat (HIV, Hepatites etc) weiß ich nicht. Direkt danach ist mir am gleichen Finger, mit dem ich an seiner Wunde war, eine kleine Wunde aufgefallen (ca. 3x3mm, ich knabbere manchmal um mein Nagelbett herum). Meine Wunde war frisch und nicht verkrustet.

Besteht Ansteckungsgefahr für HIV, Hepatites oder anderes?

Expertenantwort
von MaxGuevara, Community-Experte für HIV, 22

Ich denke nicht, dass du Angst haben musst. HIV ist nicht so leicht übertragbar wie man immer denkt. 

Noch dazu war Desinfektionsmittel mit dabei, was die Virusmenge verdünnt und ein Risiko zu Nichte macht.  Und noch dazu würde die deine Wunde nur zum Problem, wenn sie wirklich frisch geblutet hat.  Eine kaputte Nagelhaut zb. blutet in der regel nicht. Die Unterhaut ist meistens noch intakt. 

Nur eine blutende Wunde ist an der Hand ein Problem. 

Daher denke ich, gibts es keinen Grund zur Panik.

Wenn du dennoch Angst hast, dann geh entweder zum Arzt und lass dir eine PEP verschreiben. Das ist eine Vorsorgetherapie mit HIV Medikamenten. Diese PEP sollte wenn möglich innerhalb der nächsten 48 Std. bis spätestens 72 Stunden nach dem Risiko begonnen werden. 

Oder geh einfach in 6 Wochen zum Gesundheitsamt und lass dich testen. 

Vielleicht kannst du dann wieder beruhigter schlafen. 

Gruß

eure Maxie

Antwort
von peterobm, 33

eine Ansteckungsgefahr ist in solchen Fällen schon gegeben; deine Wunde ist offen. Wozu liegen Handschuhe in einem Erste-Hilfe-Kasten? 

dort liegen aber bestimmt keine Salben oder Ähnliches drinn. 

Antwort
von FragOmso, 27

Theoretisch könntest du dich angesteckt haben, frag ihn doch vielleicht erstmal ob er denn AIDS hat und/oder andere Krankheiten die ansteckend sind, hat. Wenn er es dir nicht genau sagen kann, fordere ihn am besten auf einen Test beim Arzt machen zu lassen. Wenn er dies verweigert, würde ich wie auch schon Hoegaard gesagt hat, selbst in ca. 6 Wochen einen Test machen. Trotzdem super dass du Ersthilfe geleistet hast!;)

(Wobei die Chance nicht so extrem hoch ist, dass du dich angesteckt hast, bzw. der genannte Drogenabhängige den HI Virus hat)

LG, Moritz

Antwort
von Sunnycat, 30

Im Prinzip schon, dafür/dagegen gibt es eigentlich "Aidshandschuhe"

Antwort
von Hoegaard, 33

Ich würde die für so gering halten, dass sie fast gar nicht besteht. Du kannst ja - frühestens in sechs Wochen - anonym einen Aidstest machen lassen. Ist kostenlos.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community