Ansprüche an die gegnerische Versicherung nach einem Autounfall?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Kannste machen wo du willst, du bist ja nicht mal gezwungen es überhaupt reparieren zu lassen.
Ich würde mir allerdings noch ein unabhängiges Gutachten machen lassen, der Gutachter der gegnerischen Versicherung erstellt das Gutachten natürlich zugunsten der Versicherung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gmzeBMW
04.02.2016, 12:55

Oh ok super danke werde ich machen lassen 😊
Mein Berater hat nämlich gemeint ich müsste es bei BMW machen lassen und Geld krieg ich dann die hälfte oder so etwas komisches hat er gequatscht und ich habe mir gedacht dass kann nicht stimmen weil ich selbst entscheiden kann wo ich es machen lass
Vielen Dank nochmals für deine Antwort

1
Kommentar von SebRmR
04.02.2016, 16:40

Und wer soll das neue unabhängige Gutachten zahlen?
Und wenn du meinst, die gegnerische Versicherung, warum sollte sie, sie hat doch ein Gutachten?

0

Du kannst das Auto natürlich reparieren lassen, wo du willst, oder ganz bzw. teilweise auf eine Reparatur verzichten. Wenn du nichts reparieren lässt, bekommst du die Schadenssumme abzüglich der enthaltenen Mehrwertsteuer ausgezahlt.

Solltest du dir nach einem halben Jahr überlegen, die Reparatur doch noch durchführen zu lassen, ist das kein Problem - du kannst dann auch nachträglich noch die Mehrwertsteuer einfordern, die bei der Reparatur fällig wird.

Was nicht geht: Jetzt "fiktiv abrechnen" (d.h. nur auf Basis des Gutachtens, ohne Beleg einer tatsächlich durchgeführten Reparatur), den Schaden günstiger beheben lassen und dann die MwSt nachfordern. Obacht: es kann dir sogar passieren, wenn du den Schaden für 3000 € repariert bekommst, dass die Versicherung das zuviel ausgezahlte Geld zurückfordert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hätte als erstes Mal den Gutachter der gegnerischen Versicherung gar nicht akzeptiert. Ich hätte einen unabhängigen bestellt, Den muss die gegnerische Versicherung dann auch zahlen. Der Gutachter jetzt hat bestimmt zu niedrig bewertet.

Und ja, du kannst auch das Auto woanders reparieren lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gmzeBMW
04.02.2016, 13:02

Super danke für den tipp werde ich machen lassen 👍😊 ich denke auch das er zu niedrig bewertet hat 😑

0
Kommentar von Havenari
04.02.2016, 15:37

Ich halte es für fraglich, ob die Versicherungen überhaupt Gutachter in nennenswerter Zahl beschäftigen. Bei meinem Kaskoschaden jedenfalls hat die HUK einen Gutachter der GTÜ beauftragt, und der hat absolut exakt das gleiche in sein Gutachten geschrieben wie meine Werkstatt in ihren Kostenvoranschlag. Ich halte die Horrorgeschichten von den Gutachtern der Versicherungen, die angeblich Schäden viel zu niedrig bewerten, für eine Mär.

0

Du kannst auch das Geld nehmen und dir auch pro Ausfalltag (Nutzungsausfallentschädigung) etwas von der Versicherung zurückholen oder hast Anspruch auf einen Ersatzwagen (dann entfällt aber die Nutzungsausfallentschädigung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gmzeBMW
04.02.2016, 12:59

Super danke für die Hilfe 😊

0

darfst du selbst entscheiden, nach meinem stand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es  steht dir frei, wo du das Auto reparieren lässt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst Du machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du so machen

Allerdings musst du dabei beachten, dass die Mehrwertsteuer in diesem Fall nicht ausgezahlt wird. Du bekommst also nicht die vollen 4500 € ausbezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gmzeBMW
04.02.2016, 12:57

Vielen Dank also bekomm ich nicht die gesamte Summe bisschen weniger als die 4.500

0
Kommentar von gmzeBMW
04.02.2016, 13:19

Ok passt danke :))

0

Hm, wer hat den Gutachter der gegnerischen Versicherung angefordert? Der kommt ja nicht einfach so. Da mußt du zugestimmt haben.

Nach der Meldung eines Haftpflichtschadens wird man oft von der gegnerischen Versicherung befragt. Es wird ein hauseigener Gutachter angeboten, eine ganz sichere Vertragswerkstatt die alles repariert und säubert, Bringeservice, Leihwagen...u.u. Man kann alles in Anspruch nehmen und sich bedienen lassen.

Es gibt Fälle, da hatte der Geschädigte hinterher 5 Schlüssel für sein KFZ. Zu jeder Tür einen. Na was? Auto ist repariert und fährt.

Wer ein wenig nachdenkt, der kann vom Versicherungsgegner doch nicht wirklich etwas erwarten. Nicht vom Gutachter, nicht von der Vertragswerkstatt und nicht vom Leihwagen. Die Gesellschaften müssen halt sparen. Zu viele Schäden haben z.B. eine Typklassenänderung zur Folge, was mir noch als das kleinere Übel erscheint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://www.adac.de/infotestrat/unfall-schaeden-und-panne/unfallabwicklung/unfall/schadenabwicklung-deutschland/default.aspx

der anderer ist schuldig gesprochen worden

Nein, ist er nicht. Das machen Gerichte und das nicht innerhalb einer Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gmzeBMW
04.02.2016, 20:05

Sry vlt habe ich es falsch formuliert
In einer 30er Zone ist er locker mit 50 od 60kmh gefahren ich mein der jenige der mir reingefahren ist, ist schuldig er hat es auch nicht abgestritten und ich hatte auch 3 Zeugen (also die Fahrzeuge die hinter mir standen )falls er es tun würde und wir haben es geklärt wollte nur wissen wegen der Reparatur usw....

0

Was möchtest Du wissen?