Frage von CherryLove, 88

Anspruch auf mein Kindergeld?

Hallo, ich versuche es Kurz zu fassen. Ich habe 4 wochen nicht zuhause gelebt sondern war bei meiner Schwester zu Besuch. Nach einigen Diskussionen möchte sie plötzlich mein Kindergeld haben für die Zeit die ich da war. Meiner Meinung nach hat sie aber kein Recht drauf weil ich Essen, trinken u.s.w selber bezahlt habe und meine Mutter mir meine Monatskarte und die Internetflat bezahlt hat. Vor Gericht möchte sie jetzt erreichen das meine Mutter ihr mein Kindergeld für den Monat geben muss ( völlig übertrieben meiner Meinung nach ). Da aber ich alle "Lebensnotwendigen" Dinge bezahlt habe, stelle ich mir die Frage ob sie dann Anspruch auf mein Kindergeld hat? ( Wasser & Stromkosten erlässt sie mir meinte sie )

Antwort
von petrapetra64, 8

Natürlich hat deine Schwester keinerlei Anspruch auf dein Kindergeld, deine Mutter hatte ja auch in dem Monat weitere laufende Kosten für Wohnung, für die Fahrkarte,  Internet, für erhöhtes Taschengeld, damit du deine Kosten dort selbst zahlen konntest.

Deine Schwester hätte vor deinem Besuch mit deiner Mutter darüber reden können, ob sie ihr was für z.b. Strom , Wasser und andere Ausgaben dazu geben kann und will.

Das scheint ja aber nicht passiert zu sein und daher gibt es keinen Vertrag und sie hat keinen Anspruch. Man muss ja vorher wissen, woran man ist. Mit dem Kindergeld hat das aber gar nichts zu tun. Das steht ihr einfach nicht zu, sondern weiterhin deiner Mutter.

Man kann ja auch nicht jemanden was schenken und nachher doch Geld dafür einfordern.

Deine Schwester ist sich wohl nicht im Klaren darüber, was das kostet, wenn man Klage bei Gericht erheben will. Das muss sie alles erst mal zahlen, die Kosten für Gericht und Anwalt. Und die Chancen für sie stehen denkbar schlecht, da was zugesprochen zu bekommen. Das wird weit teurer als die 190 Euro, die sie gerne hätte.

Ich würde mit so jemanden keinen Kontakt haben wollen, der so was androht. Man kann ja darüber reden über einen kleinen Zuschuss, aber nicht auf diese Art und mit Drohungen. Das geht gar nicht in einer Familie.

Antwort
von sandra01, 52

was ist denn mit deiner schwester los? so gierig kann man doch nicht sein......wenn du alles alleine bezahlt hast, was deine verpflegung angeht, steht ihr absolut gar nichts von deinem kindergeld zu, sie ist gar nicht kindergeldberechtigt......zahl ihr für die 4 wochen eine pauschale von 30 euro für wasser und strom, das sollte reichen, auch wenn sie so gnädig ist, es dir zu erlassen......

Kommentar von CherryLove ,

Ja, leider gibt es sone gierigen Menschen. 

Kommentar von sandra01 ,

aber die eigene schwester??? ich würde den kontakt zu so einer schwester gar nicht mehr wollen, tut mir leid

Kommentar von CherryLove ,

Den Kontakt werde ich auch abbrechen

Antwort
von Roquetas, 56

Es ist nicht DEIN Kindergeld, sondern Deine Mutter erhält es für Dich und niemand außer sie hat Anspruch darauf.

Antwort
von Bulls44, 22

Deine Schwester verklagt dich wegen 190 €? Bist du sicher dass das deine Schwester ist? Wie dem auch sei sie hat keinen Anspruch darauf.

Kommentar von CherryLove ,

Ja das nennt man Familie :D

Kommentar von Bulls44 ,

man kann seine Geschwister leider nicht aussuchen. was solls, shit happens.

Antwort
von webya, 52

damit kommt sie nicht durch.

Antwort
von Anniwelsch, 40

Wenn du dein essen und trinken selber bezaht hast dann brauch sie dein Kinder Geld nicht. 

Ich kann es mir denken das dein geld haben will weil sie selber kein geld hat. 

Oder sie will dein geld wegen Strom Internet und Wasser 

Kommentar von CherryLove ,

Geld verdient sie mehr als genug das ist das unverschämte, Internet habe ich nur auf meinem Handy gehabt also eine Flat und Wasser sowie Strom erlässt sie mir 

Kommentar von Anniwelsch ,

Dann frag ich mich wozu sie dein Kinder Geld haben will..  

Antwort
von Menuett, 35

Nein, hat sie nicht.

Wie kommt sie auf das schmale Brett?

Kommentar von CherryLove ,

Ich würde ja soooo viele " Unkosten" verursachen :D Das ich nicht Lache das war der Anreiz für sie 

Kommentar von Menuett ,

Wie gesagt, damit kommt sie nicht durch.

Antwort
von jimpo, 15

Was man hier so liest, dann steht " mein Kindergeld ". Das ist falsch denn, das Kindergeld steht Deiner Mutter zu und nicht Dir.

Kommentar von CherryLove ,

Das ist total Irrelevant! Ich bin nicht Dumm das Kindergeld ist trotzdem für MEINE Verpflegung da also mein Kindergeld das es meine Mutter erhält ist mir bewusst 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten