Frage von georgiaaa, 50

Anspruch auf Bafög bei hohem Vermögen?

Mein Freund hat 20.000€ angespart. Hat er dann noch Anspruch auf Bafög während seinem Studium? Er hat bereits eine Ausbildung gemacht, seine Eltern müssen ihm also nichts mehr zahlen.

Antwort
von UweKeim, 33

Nein, beim Bafög darfst du max. 5000€ auf dem Konto haben. Alles drüber musst du erstmal aufbrauchen, bevor du Geld vom Bafög verlangst. Autos etc. gehören auch zum Vermögen dazu.

Antwort
von muschmuschiii, 32

Freibeträge vom Vermögen nach § 29 Abs. 1 BAföG):

5.200 EUR Antragsteller (Allein stehend)

Alles über diesem Betrag wird angerechnet!

Quelle: http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/vermoegensanrechnung.html

Expertenantwort
von Gehirnzellen, Community-Experte für Studium, 22

Bafög ist eine Förderung für diejenigen, die sich ein Studium nicht anders leisten können und kein zusätzliches Taschengeld, weil man sein Erspartes nicht anrühren will.

Mit 20.000€ hat man definitiv die Möglichkeit sich erstmal selbst zu finanzieren. Dafür hat man am Ende des Studiums auch nicht so hohe Bafög-Schulden. Ab einem Vermögen von 5200€ (wobei das demnächst glaube ich etwa erhöht wird) kann man dann Bafög beantragen.

Kommentar von Kristall08 ,

Es ist im Übrigen sinnfrei, zu versuchen, das Geld jetzt noch verschwinden zu lassen, weil die Kontoauszüge rückwirkend überprüft werden.

Antwort
von Messkreisfehler, 27

Wenn er 14800 Euro von seinem ersparten ins Studium gesteckt hat, dann kann er nen Bafögantrag stellen.

Bei 20.000 Euro Erspartem gibts natürlich kein bafög.

Antwort
von blackforestlady, 21

Hier gibt es so einiges an Informationen. http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/vermoegen.php

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten