Frage von Ivan350, 75

Anspruch auf Arbeitslosengeld Rechtslage?

Wollte mal wissen wie es aussieht zwecks dem Anspruch auf Arbeitslosengeld für den Fall der Fälle,dass Ich keinen anderen Job finden sollte, wenn mich mein jetziger AG kündigt zum 31.05.2016? Angemeldet bin ich seit dem 01.06.2015 bei ihm.

Und wie wäre die Lage zwecks dem ALG wenn ich zum 31.05 kündigen würde oder er mich fristlos kündigt (kein Diebstahl oder sowas in der Art) am 31.05 oder 01.06?

Antwort
von Gerneso, 28

Wenn Du unverschuldet in die Arbeitslosigkeit gerätst erhältst Du ALG1. 

Wenn Du fristlos gekündigt wirst, geht das nicht ohne triftigen Grund (selbstverschuldet). In dem Fall käme eine Sperre. So wie bei Eigenkündigung oder Aufhebungsvertrag.

Antwort
von AntwortMarkus, 38

Alg2 oder Alg1? Es kommt auf die Beschäftigungsdauer insgesamt an,  also nicht nur auf die im jetzigen  Betrieb. 

Kommentar von Ivan350 ,

insgesamt 4jahre. 3jahre am stück in einem Betrieb 1 jahr hier am stück ab dem 01.06.2016 im Betrieb

Kommentar von AntwortMarkus ,

Dann hast du 12 Monate Anspruch  auf Alg1  und danach auf Alg 2.

Antwort
von DerHans, 31

Eine Kündigung zum 31.5. ist wohl kaum noch möglich.

Nach 12 Monaten hast du Anspruch auf AlG 1. Bei einer Eigenkündigung wirst du aber mit 12 Wochen Sperrfrist rechnen müssen.

Das gleiche gilt bei einem Aufhebungsvertrag oder einer provozierten Kündigung des Arbeitgebers.

Die Sperrzeit bewirkt, dass dieses Geld tatsächlich verloren ist. Der Anspruch wird nicht etwa hinten angehängt.

Wenn du die schriftliche Kündigung hast, musst du dich UMGEHEND arbeitssuchend melden.

Am ersten Tag der tatsächlichen Arbeitslosigkeit musst du dich dann PERSÖNLICH arbeitslos melden.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community