Frage von LoewinAnne, 93

Anspruch auf Arbeitslosengeld, doch 4Jähriges Kind bekommt nix?

Hallo ihr lieben.

Ich habe heute einen Bewilligungsbescheid für Arbeitslosengeld 2 bekommen . ich lebe in einer Bedarfsgemeinschaft und habe ein Kind mit 4 jahren. unsere Miete beträgt 600 euro. Das Amt hat die Miete durch 3 geteilt und da mein Kind Kindergelt 190 Euro und 274 Unterhalt bekommt , bekommt es keine Leistung vom Amt. Somit wird ein drittel der Miete nicht übernommen. Ist das rechtens ? Darf das das Arbeitsamt?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, Arbeitslosengeld, Kindergeld, 14

Demnach müssen ja dann 3 Personen im Haushalt leben,dadurch verringert sich der Kopfanteil deines Kindes auf 200 € und mit seinem Regelsatz für ein Kind von 0 - 5 Jahren von 237 €,deckt dein Kind seinen Bedarf selber ab und zählt nicht mehr zu deiner BG !

Der Bedarf beträgt dann 437 € und Einkommen hat es 190 € Kindergeld + 274 € Unterhalt = 464 €,es liegt also über seinem Bedarf und hat keinen Anspruch mehr.

Normalerweise müsste sogar der Überschuss von 27 € dem Kindergeld zugerechnet worden sein,weil es diesen nicht mehr zur eigenen Bedarfsdeckung benötigt.

Dieser Überschuss würde dann normalerweise auf deine BG - verteilt,wenn du aber kein weiteres Einkommen hast und deine 30 € Versicherungspauschale auf diese Weise nicht geltend machen kannst,wird der Überschuss bis zu diesen 30 € dann nicht auf den Bedarf deiner BG - angerechnet,du müsstest dann also 27 € mehr zur Verfügung haben,weil dann das überschüssige Kindergeld zu deinem Einkommen wird.

Antwort
von DFgen, 15

Der "Barunterhalt" für Kinder ist dazu da, um davon ihre eigenen Lebenshaltungskosten (ihren "unterhaltsrechtlichenBedarf") zu decken - das sind nicht nur ihre Verpflegung und Kleidung, sondern auch ihr Anteil an der Miete, Strom, Telefon...

Wenn der "Bedarf", der einem vierjährigen Kind  dafür zusteht, bereits durch Unterhaltszahlungen + Kindergeld gedeckt ist, so hat es keine weiteren Ansprüche an das Jobcenter o.a.

Antwort
von EstherNele, 35

Wenn du ALG II erhältst, dann gehört dazu, dass auch deinem Kind nur der Regelbetrag  nach SGB II, also Sozialgeld lt. Altersstufe sowie ein Mietanteil (entsprechend der Personenzahl) als Bedarf zustehen.

Nun ist Hartz IV eine nachrangige Leistung, das heißt, erst einmal müssen alle anderen Einkommen verwertet werden, um den Lebensbedarf zu decken. Das gilt auch für dein Kind  - es hat einen bestimmten Regelsatz + 1/3 der Miete als Bedarf, dagegen werden die Einkommen "Unterhalt" und "Kindergeld" gerechnet.

Wieso ist die Miete kein Bedarf deines Kindes? Wärest du ohne Kind, wäre der angemessene Wohnraum nach dem SGB II kleiner. Da du ein Kind hast, gesteht man dir mehr Fläche / mehr Miete zu.
Also hat Miete schon was mit deinem Kind zu tun.

Und wenn der Unterhalt deines Kindes höher ist als sein Bedarf, dann kann der Bedarf eben vollständig aus dem Einkommen des Kindes, aus KG und Unterhalt gedeckt werden.

Kommentar von LoewinAnne ,

Dankeschön für die schnelle Antwort

Antwort
von passaufdichauf, 22

Dein Kind hat ein "Einkommen" von 464 Euro (Kindergeld plus Unterhalt), sein Regelsatz als 4-jähriges Kind beträgt 237 Euro, dazu anteilige Kosten an der Unterkunft 200 Euro (1/3 der Miete), damit deckt es seinen "Bedarf" selbst und fällt bei euch aus dem bescheid raus.

Antwort
von petrapetra64, 8

Das Drittel Miete deines Kindes wird deswegen nicht übernommen, weil es genug Einkommen hat, Unterhalt und Kindergeld und daher seinen Anteil selbst zahlen kann.

Antwort
von eulig, 29

dein Kind ist durch Unterhalt und Kindergeld bereits "versorgt". dein Kind ist damit kein Teil der Bedarfsgemeinschaft, sondern zählt nur als Teil der Haushaltsgemeinschaft http://www.rechtsanwalt.com/fachbeitraege/kinder-als-teil-der-bedarfsgemeinschaf...

Kommentar von LoewinAnne ,

Danke der Link hat mir sehr geholfen

Antwort
von claudialeitert, 40

Ja sein bedarf ist durch Kindergeld und Unterhalt gedeckt.

Kommentar von LoewinAnne ,

Ja aber warum wird mir und meinem Partner die Miete nicht übernommen? Die haben die Miete durch drei geteilt und zahlen nur für 2. Unterhalt und Kindergeld ist doch für das Kind da . Warum rechnen sie ihm Miete an?

Kommentar von Allexandra0809 ,

Dein Kind bezahlt rein rechnerisch auch Miete

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community