Frage von Fringser, 132

Anspruch auf ALG nach schulischer Ausbildung?

Hallo,

folgende Situation: Ich, 23 Jahre, bin zurzeit in einer schulischen(!) Ausbildung, die im Juli zu den Sommerferien hin endet. Ich wohne in einer eigenen Wohnung. Nun zur Sache.. Ich habe einen Job nach der Ausbildung in Aussicht, allerdings würde der wohl erst zum September hin beginnen was also heißt ich habe 2 Monate, die ich überbrücken muss. Nebenbei arbeite ich noch als Aushilfe und verdiene dadurch ca. 150 - 200 € nebenbei.

Was habe ich für einen Anspruch, um die Zeit zu überbrücken?

ALGII: Ich bin unter 25, könnte also noch zu Hause wohnen, was für mich aber nicht in Frage kommt, da ganz andere Stadt etc.

ALGI: ?

KV: Wie soll ich den Beitrag von 150€ stemmen, da ich ja nicht mehr familienversichert bin nach Ende der Ausbildung?

Zur Info: Ich habe im Jahre 2012 - 2013 für 12 Monate einen BFD gemacht. Habe ich dadurch Anspruch auf ALG I oder II ?

Hoffe jemand kann mir helfen, da ich nicht weiß, wie ich in der Zeit meinen Lebensunterhalt bezahlen soll ...

LG

Antwort
von Idiealot, 125

Also deine KV übernimmt dann das Arbeitsamt. Da mach dir mal keine Sorgen. Und wenn du es genau wissen willst, dann frag doch einfach mal bei deinem zuständigen Arbeitsamt nach. Die geben dir problemlos Auskunft über deine Ansprüche, respektive was nun ob ALG I oder ALG II.

Antwort
von ollikanns, 113

Deine Eltern sind bis 25 Jahre für dich zuständig. Wovon hast du denn bisher gelebt? In deiner freien Zeit kannst du ja auch mehr arbeiten, um über die Runden zu kommen.

Kommentar von Fringser ,

Bisher vom Bafög und ja das sollte ich auf jeden Fall

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community