Anspruch auf Schmerzensgeld?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim Arbeitsunfall ( aber nicht Wegeunfall) liegt ein Ausnahmefall vor. Hier gilt, dass der Arbeitgeber oder Kollege nur haftet, wenn der Versicherungsfall vorsätzlich verursacht wurde.

Quelle: § 104 Abs. 1 und § 105 Abs. 1 SGB VII   

Ein weiteres Vorgehen macht in der Sache eigentlich keinen Sinn, sodass ich hier kaum einen Rat geben kann. Vorsätzlich heißt soviel, wie mit der Absicht Dich zu verletzten. Falls Du den Verdacht hast, dass jemand ein paar Schrauben gelöst hat, damit Du runterfällst oder wenn Dich jemand gestoßen hat, dann kannst Du Strafanzeige gegen denjenigen oder gegen Unbekannt erstatten. Mit Hilfe der Staatsanwaltsakte könnte man dann ggf. einem Täter versuchen Vorsatz zu beweisen und dann noch Schmerzensgeld zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Arbeitsunfällen hast Du i. d. R. keinen Anspruch auf Schmerzensgeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?