Frage von xXUnleashBeastX, 36

ansprechen auf der Straße?

Hi.Wenn ich in einer Stadt ein Mädchen anspreche wie soll ich das machen,und wo in der Stadt auf der Straße, und merkt Mann ob die ein freund hat.sry wegen Rechtschreibung

Antwort
von SamOthy, 19

"Hi" oder "Hallo" ist fast immer ne gute Möglichkeit jemanden an zu sprechen.

Hi :)

Viel wichtiger ist doch, was möchtest du denn erreichen? Bist du vielleicht schüchtern und willst versuchen diese Schüchternheit zu überwinden? Oder suchst du gezielt ungezielt einfach nach "irgendeiner" """Freundin""" (die vielen " wegen der Möglichkeit mit "Freundin" ganz unterschiedliche Dinge zu verbinden).

Ich muss zugeben, in der Stadt einfach so gewollt neue Menschen kennen zu lernen ist nicht so einfach.

Vielleicht hilft es dir dir vor zu stellen wie du gerne angesprochen werden würdest? Das ist wie mit dem Geschenk das nur dann gut ist, wenn man es selber gerne haben würde ;) oder auch das altbekannte 'tu nichts, wovon du nicht möchtest, dass es dir angetan wird' , anders ' tu genau das was du auch von anderen dir gegenüber erwarten würdest' . Wenn deine Erwartung an die weibliche Welt die ist, dass sie dich ignorieren, werden sie vermutlich genau das machen. Immer schwierig, der Umgang mit anderen Menschen ...
Geh davon aus das niemand dir den ersten Schritt abnimmt, dann kannst du nicht enttäuscht sein wenn du den ersten Schritt gegangen bist ("Hi").
Generell hab ich persönlich die Erfahrung gemacht das es immer gut ankommt wenn man schon etwas möchte und das direkt auf den Punkt bringt. Besonders bei Fremden stellt sich für sie immer zuerst die Frage "wer bist du?" Und " was willst du von mir?" . Wenn du auf die beiden imaginären Fragen eine Antwort weißt (zB. Hi, weißt du wie spät es ist? (Was) ), dann wirds garnicht mal so schwer zumindest eine Konversation zu führen. Denn nachdem das 'was' geklärt ist und die Situation interessant genug ist, kommt man automatisch zum 'wer bist du'.

Beachte bitte, das erfolgreiche Aufreißen benötigt drei Dinge von deiner Seite aus: Selbstbewusstsein (muss ja keine echte sein :p) , witz/Charme (Situationsbedingte Komik / 'frech sein' ) und eine gesunde Annahme/Abwehr eines "Nein". Um zu schaffen, das ein Nein nicht mehr zerstörerische Gefühle auslöst, kann man anfangen Kleinigkeiten im eigenen Alltag zu verneinen wenn man dafür dann etwas nur für sich selbst tut (das kann auch einfach mal ein nein sein wenn einer nach ner kippe fragt und du hast nur noch 2, normalerweise würdest du eine davon abgeben, was solls. Aber diesmal nicht, da sagst du nein, und es ist okay) . Nur nen Beispiel.
Das kann auch ein Nein dazu sein mal eine Antwort auf eine Frage nicht zu geben auch wenn man die Antwort weiß (Schulsituation).

Also kurze Frage lange Antwort: wie immer gibt's kein Rezept zum Anlabern, aber es gibt Möglichkeiten sich selbst Rezepte zu entwickeln :)

Liebe Grüße und schönen Sonntag dir noch.
Sam

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community