Frage von kampfzwergiii20, 38

Anschreiben Sekentärin qwereinsteiger?

Kann ich das so schreiben ?

Sehr geehrter Damen und Herren, mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige in der „Bundesagentur für Arbeit“ gelesen. Ich habe erfolgreich eine Ausbildung als Verkäuferin absolviert und bin für eine Umschulung oder eine zweite Ausbildung bereit. Ich habe mich für den Beruf Sekretärin entschieden weil ich neue Herausforderungen an treten möchte.

Meine Stärken sind: Team Fähigkeit Flexibel Zuverlässigkeit gute PC Kenntnisse Lernfähig ich bin ein Organisationstalent und kann sehr gut mit Menschen umgehen.

Ich freue mich sehr auf ein Persönliches Gespräch mit Ihnen und möchte gern meine Fähigkeiten unter Beweis stellen, dazu wäre ich Bereit für ein Praktika oder probe Arbeiten in Ihren Unternehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Ines van der List

Antwort
von blackforestlady, 22

Da fehlt die persönliche Anrede, diese in Erfahrung bringen und dann direkt anschreiben. Vermeide Sätze, die andauernd mit ICH anfangen, höchstens einmal benutzen. Im großen und ganzen ist das Anschreiben nichtssagend, da gibt es bessere und interessantere Formulierungen. Da hilft das ganze nochmals zu überarbeiten. Vorschläge bekommst Du im Internet.

Kommentar von kampfzwergiii20 ,

Hallo, hab im Internet schon gesucht aber da sind nur Anschreiben drin die eine Ausbildung als Bürokauffrau gemacht haben =(

Antwort
von Dotter1981, 16

Wenn du nicht genommen werden möchtest, dann kannst du es so schreiben. Wenn du genommen werden möchtest, dann müssen erstmal die diversen Rechtschreibfehler raus!!! Bei einer Bewerbung als Skräterin bzw. Azubi darf nicht der klitzekleinste Fehler in der Bewerbung drin sein! "an treten": Es heißt "antreten", oder willst du jemanden treten? Verzichte außerdem auf Standardformulierungen: "mit großem Interesse..:", so fängt jede zweite Bewerbung an. In der Bundesagentur für Arbeit kann nichts geschrieben stehen, es ist eine Behörde, keine Zeitschrift. Wenn, dann wurde die Stelle in der Jobbörse der BA veröffentlicht. Aber das weiß der Chef auch, du musst ihm das nicht noch einmal sagen. Sowas gehört allenfalls in die Betreffzeile. Viel wichtiger ist, was dich ausmacht.Teamfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit sind zwingender Standard. Und deshalb sollte man das nicht in eine Bewerbung schreiben. Denn das vermittelt, dass du außer diesen drei Punkten nicht mehr drauf hast. Was hast du bisher organisatorisch gemacht? Was hast du bisher für Kenntnisse am PC? Kannst du 10-Finger-schreiben (nur reinschreiben wenn du es kannst)? Auf ein persönliches Gespräch darfst du dich freuen, die Formulierung ist gut, da du selbstbewusst auftrittst. Der Rest des Satzes muss aber weg, ansonsten ist die selbstbewusste Wirkung direkt wieder weg. Ggf. wird der Chef dich im Vorstellungsgespräch nach Bereitschaft zu einem Praktikum fragen, das reicht aus. Viel Erfolg!

Antwort
von kindgottes92, 22

Vor allem solltest du die Überschrift so übernehmen wie hier, dann klappt das!

Antwort
von Sanja2, 13

Als Sekretärin solltest du gut und flüssig in korrektem Deutsch schreiben können. Das scheint bei dir nicht der Fall zu sein. Bleib lieber bei deinem ursprünglichen Beruf.

Antwort
von MaggieSimpson91, 6

Keine gute Idee. Bleib in deinem ursprünglichen Beruf, Sekretärinnen müssen einwandfrei Deutsch sprechen.

Antwort
von Virginia47, 9

Das strotzt ja nur so von Fehlern. Wen willst du damit beeindrucken? Einen potenziellen Arbeitgeber sicher nicht. Da müsste er ja seine Briefe selber schreiben. Da braucht er auch keine Sekretärin. 

Antwort
von Bella70, 2

Muss mich leider anschließen. Du solltest unbedingt an Deiner Rechtschreibung und an den Kommaregeln arbeiten. So kann Dich kein Chef auf seine Geschäftspartner loslassen. Tlw. musst Du die Briefe Deines Chefs auf Rechtschreib- und Kommafehler überprüfen. Wie willst Du das machen, wenn Du das nicht beherrschst?

Wir können hier Deine Fehler korrigieren, aber in der Praxis hast Du wenig Chancen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten