Anschreiben richtig formulieren - nur wie?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kommt drauf an, wofür du dich bewirbst. Wenn du in die Pflege gehst oder iwas soziales wo man sich um Menschen kümmerst kannst du das gut als eine persönliche Geschichte drehen, wie du auf den Gedanken "Menschen kümmmern" gekommen bist. Wenn es etwas total anderes ist, würde ich es eher weglassen oder nur kurz erwähnen wenn es darum geht, dass du bestimmte menschliche/soziale Fähigkeiten angeeignet hast. Ich würde in diesem Fall eher vom Thema abweichen und das Herausstellen, was dich ausmacht, was du für Fähigkeiten hast und deine Qualifikationen genauer ausführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ToniShock
29.02.2016, 01:01

Du machst in einer Bewerbung ja Werbung für dich. Komm von dem Gedanken ab, dich für irgendwas rechtfertigen zu müssen oder eine lückenlose Erklärung deines Lebens erklären zu müssen. In einer Werbung von VW haben sie ja auch nie gesagt: "Kauft euch das unweltfreundlichste Auto (oh ehm übrigens die Werte sind manipuliert und es ist garnicht umweltfreundlich)"

0
Kommentar von wolkenfrei2015
29.02.2016, 09:41

nein sicher nicht in die Pflege, hatte ich ja erst auch übers Ehrenamt versucht, aber mein Ding ist das ganz und gar nicht und ich gehe wieder ins Büro zurück, das was ich gelernt habe. Hm dann muss ich sehen wie ich das am besten schreibe. Die werden beim Vorstelungsgespräch eh Fragen stellen, warum ich solange nix machen konnte. Hab ja auch leider keine Nachweise darüber, war ja schließlich meine eigene Mutter gewesen. 

0

Was möchtest Du wissen?