Frage von WordsAreSwords, 39

Anschreiben für Aushilfjobs - so okay?

Bewerbung um einen Aushilfsjob als Verkaufskraft auf geringfügiger Basis

Sehr geehrte Frau XXX,

auf der Internetseite minijobs.info habe ich erfahren, dass Sie eine Aushilfsstelle auf geringfügiger Basis als Aushilfe im Servicebereich anbieten, auf die ich mich hiermit bewerbe.

Da mein Studium im März 2016 beginnt, möchte ich die Zeit gerne nutzen, um Ihnen mit viel Engagement zur Seite zu stehen und dabei auch Berufserfahrung zu sammeln. Zuverlässigkeit, ein gepflegtes Erscheinungsbild und Pünktlichkeit sind für mich als Schlüsselqualifikationen selbstverständlich.

Weitere Informationen zu meiner Person entnehmen Sie dem beigefügten Lebenslauf.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

XXX

Anlagen

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 23

auf der Internetseite minijobs.info habe ich erfahren, dass Sie eine Aushilfsstelle auf geringfügiger Basis als Aushilfe im Servicebereich anbieten, auf die ich mich hiermit bewerbe.

Der Stellenfundort kommt in den Betreff. Dass du dich bewirbst, ist eh klar.

Da mein Studium im März 2016 beginnt, möchte ich die Zeit gerne nutzen, um Ihnen mit viel Engagement zur Seite zu stehen und dabei auch Berufserfahrung zu sammeln. 

Die Logik ist verquer: was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Der Arbeitgeber möchte wissen, wie du die Aufgaben der Stelle möglichst optimal bewältigen kannst. Hast du schon irgendwelche praktischen Erfahrungen vorzuweisen?

Zuverlässigkeit, ein gepflegtes Erscheinungsbild und Pünktlichkeit sind für mich als Schlüsselqualifikationen selbstverständlich.

Selbstverständlichkeiten haben im Anschreiben nichts zu suchen, zumal es nur Absichtserklärungen sind. Der Arbeitgeber möchte Fakten, wie du mit tatsächlichen Stärken die Aufgaben durchführen kannst.

Weitere Informationen zu meiner Person entnehmen Sie dem beigefügten Lebenslauf.

Der Hinweis ist unnötig.

Kommentar von WordsAreSwords ,

Ja danke endlich mal eine gescheite Antwort und kein blabla... Werde mir deine Verbesserungen zu Herzen nehmen

Kommentar von Setna ,

Wie lautet denn überhaupt der Aufgabenbereich bei diesem Minijob?

Antwort
von GinkgoMidan, 39

Hallo, ach was, mach dir nicht soviel Mühe. Als Aushilfe wirst du ohnehin als ein Mensch 2. Klasse angesehen und meist auch so behandelt.

Rufe dort einfach, frage persönlich nach und vergiß nicht von vorneherein Grenzen zu setzen. Firmen neigen dazu, Aushilfen mit ausgesprochen viel Willkür zu behandeln. Es sind ja immerhin nur Aushilfen ;)  - also variable einsetzbar und haben gefälligst zu springen, wenn man sie ruft - Respekt unnötig, immerhin sind sie entbehrlich und gehören nicht zum Team als festes Personal ;)

Kommentar von WordsAreSwords ,

Dass man einen Aushilfsjob nicht als Karrieresprungbrett nutzen kann, ist mir schon klar. Ich suche ja nur etwas, womit ich mein Studium beifinanzieren kann. In den Anforderungen steht, dass man eine Bewerbung schreiben muss und daran sollte ich mir lieber halten. Ich denke mal, dass ich an bestimmte Verhältnisse gebunden bin, wenn ich einen Aushilfsjob brauche...

Kommentar von GinkgoMidan ,

naja gut, wie du magst, dann solltest du, da du dich für den Service Bereich bewirbst, die Worte bitte und danke nicht vergessen :). Dies gibt deinem Anschreiben mehr höfliche Servilität. Dies ist in diesem Bereich gefordert. ;) Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit wird vorausgesetzt. Wenn du besondere Qualifikationen für den Service hast, wären diese erwähnenswert.

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 21

Hallo WordsAreSwords,

bei Aushilfsjobs empfehle ich generell, vorab den Betrieb persönlich zu besuchen und sich nach Beschäftigungsmöglichkeiten zu erkundigen. Wichtig ist dabei aber, dass Du mit der Geschäftsführung/Filialleitung (oder, falls vorhanden, Personalabteilung) sprichst und Dich nicht von einem Angestellten mit dem Hinweis auf eine schriftliche Bewerbung abwimmeln lässt. Dann hast Du schon mal den Vorteil des ersten persönlichen Eindrucks und im besten Fall brauchst Du vielleicht auch keine schriftliche Bewerbung.

Falls doch, machst Du so im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und für alle Deine Fragen, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Beschäftigungsmöglichkeit für Dich gibt oder es Dir dort nicht gefällt, hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Solltest Du eine schriftliche Bewerbung brauchen, kannst Du dann gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen (bitte vollständig und anonymisiert) und um Verbesserungsvorschläge bitten. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/dossier-bewerbungsschreiben-das-gehort-ins-anschreiben/

Kommentar von WordsAreSwords ,

diesen Kommentar habe ich in einem anderen Beitrag schon gelesen. Ich weiß wer der Ansprechpartner ist und ich war auch dort persönlich und habe die Bewerbung abgegeben allerdings einem Angestellten weil mir gesagt wurde dass die zuständige Dame nur ab und zu vorbeikommz sie aber die Unterlagen überreicht bekommen wird die Frage is nur ob der Text so in Ordnung is... Ich kann nicht immer davon ausgehen dass ich keine Bewerbung brauche und dass ich immer mit dem Gesprächspartner sprechen kann

Kommentar von judgehotfudge ,

Hellsehen kann ich nicht. Ich kann nur von dem ausgehen, was Du hier schreibst.

Auch für den Fall, dass Du tatsächlich eine schriftliche Bewerbung brauchst, habe ich Dir ja einen Tipp gegeben. Du findest ihn, wenn Du meine Antwort bis zum Ende liest.

Antwort
von Serdinho, 25

Hallo lieber WordsareSwords, 

grundsätzlich teile ich die Empfehlungen von judgehotfudge zur persönlichen Vorsprache. Auch die von ihm vorgeschlagene Quelle zur Verbesserung der Bewerbungsunterlagen ist seriös und kann Dir sicher behilflich sein, Dein Bewerbungsschreiben zu optimieren. 

Dein angeführtes Anschreiben solltest Du demnach überarbeiten. Schließlich möchtest Du den Job bekommen und wenn es nur eine Aushilfstätigkeit ist. Das sollte Dich nicht dazu verleiten, Dir weniger Mühe bei der Erstellung der Bewerbung zu geben. 

Viel Erfolg und eventuell bis bald mit einem neuen Bewerbungsentwurf. 

Lieben Gruß

Serdinho

Kommentar von WordsAreSwords ,

Ja ich habe mir die Seite durchgelesen weiß aber nicht was ich jetzt konkret verbessern soll ich will keine Sätze kopieren... Kann man nicht einfach sagen der und der Satz is in Ordnung und der andere nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community