Frage von hamburggirly, 51

Anschreiben Ausbildung: Bräuchte Jemanden der das mal überfliegt?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz in Ihrem Unternehmen

Sehr geehrte Frau,

mit großem Interesse habe ich mich dazu entschlossen, mich bei Ihnen zu bewerben.  Über ihre Homepage konnte ich schon einiges über Ihren Betrieb erfahren, was mich sehr positiv anspricht.

Zur Zeit mache ich noch bis Ende Juli ein Freiwilliges Soziales Jahr  in einer Kindertagesstätte in Buxtehude, wo ich ebenfalls viel in Kontakt mit anderen Menschen bin.  Dadurch und durch meine Aushilfe in gastronomischen Berufen,  habe ich somit schon ein bisschen Übung im freundlichen und offenen Umgang  mit Menschen. Ich bin selber privat immer mal wieder auf Veranstaltungen  und Festivals und habe mich so schon mit Freunden und Bekannten,  die in diesem Bereich tätig sind, austauschen können. 

Zu meinen bisherigen Erfahrungen im gastronomischen Bereich zählt ein Praktikum im Gastwerk Hotel in Altona, in dem ich gekellnert habe und beim Tagungsservice mitgeholfen habe. Außerdem habe ich immer mal wieder im Restaurant auf nebenberuflicher Basis gejobbt. 

Seit den letzten Jahren suche ich immer wieder nach neuen Herausforderungen und ich glaube, dass ich diese in dem Ausbildungsberuf und in Ihrem qualifizierten Unternehmen haben werde. Ich bin sehr wissbegierig und interessiert an den Inhalt des Ausbildungsberufes. Mir macht es riesig Spaß mit Menschen zusammen zu arbeiten und für Menschen zu arbeiten, die genauso begeistert daran sind wie ich Events zu organisieren und umzusetzen. Ich bin der Überzeugung, dass gerade das einer der wichtigsten Faktoren ist, dass man wirklich mit dem Herzen bei dem ist, was man tut, da die Freude an der Arbeit auch Motivation, Disziplin und ein sympathisches Auftreten mit sich ziehen.    Falls sie noch Fragen an mich haben, können Sie mich jederzeit kontaktieren.  Sehr gerne würde Ihren ersten Eindruck von meinen Bewerbungsunterlagen durch ein persönliches Gespräch vervollständigen.

Antwort
von abibremer, 20

"großes Interesse" ist überflüssig, sonst würdest du dich ja wohl nicht bewerben! "Meine Aushilfe" bedeuted, dass DU jemanden als solche beschäftigt hättest (Logik!) Von SICH SELBST zu behaupten, dass man sympathisch sei, macht einen UNsympathisch.Besser: Kollegen sagen von mir, dass ich ein sympathisches Auftreten hätte. Dass du schon längere Zeit (seit den letzten Jahren) nach neuen Herausforderungen suchst und das vielleicht fortsetzen wirst, könnte dafür sprechen, dass du auch am neuen Arbeitsplatz nur vorübergehend Interesse hast.... Als Letztes noch:Interesse an DEM Inhalt (oder "am") an DEN ist grammatikalisch falsch! viel Glück!

Antwort
von stubenkuecken, 30

Ein merkwürdiger Satz: mit großem Interesse habe ich mich dazu entschlossen, mich bei Ihnen zu bewerben.

Als was willst Du dich überhaupt bewerben?

Kommentar von hamburggirly ,

Stimmt "als Veranstaltungskauffrau zu bewerben" müsste da stehen. Danke. :)

Kommentar von Carlystern ,

Nicht nur der. Die ganze Bewerbung ist für die Katz.

Antwort
von Carlystern, 20

1. Abschnitt geht garnicht und ist nichtsaussagend. itte kreativer sein. Ehrlich gesagt da der zweite Abschnitt wiederum so langweilig und nichtsaussagend anfängt habe ich diese sofort aussortiert. Das geht auch edem anderen Verantwortlichen so


Schreibe am besten alles noh einmal neu und zeige zeige Interesse.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community