Anschlusszug verpasst aber den vorherigen Zug nicht bezahlt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Siehe http://www.bahn.de/p/view/service/fahrgastrechte/nationale\_regelungen.shtml :

Grundlagen Ihrer Ansprüche sind Ihre Fahrkarte sowie die von Ihnen gewählte Verbindung. Es besteht ein Entschädigungsanspruch für Reiseketten, auch aus Zügen verschiedener Eisenbahnunternehmen, die mit einer Fahrkarte genutzt werden. Jede Fahrkarte stellt einen eigenständigen Beförderungsvertrag dar. Die Verspätungsentschädigung wird für jede Fahrkarte separat ermittelt.

Demnach hast du auch keinen Anspruch auf Aufhebung der Zugbindung bei Anschlussverlust, wenn du bis zum Umsteigebahnhof eine andere Fahrkarte genutzt hast.

Diese Einschränkung lässt sich aber umgehen, wenn man das Sparpreis-Ticket nicht erst ab dem Umsteigebahnhof sondern schon ab einem der letzten Haltebahnhöfe des vorher genutzten Zuges bucht (vorausgesetzt, dieser Zug wird dann in der Reiseauskunft auch tatsächlich als planmäßiger Anschluss angeboten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cherry12345
11.11.2015, 21:05

Vielen lieben Dank! Das hat mir wirklich weitergeholfen.

0