Frage von klinchen, 42

Anschlussversicherung, was nun?

Ich habe ein Schreiben meiner Krankenkasse bekommen, dass meine Krankenversicherung als Anschlussversicherung weitergeführt wird. Diese wird mich im Monat zwischen 170 und 790€ kosten. Ist das Pflicht? Ich bin schließlich Schülerin und verdiene kein Geld. Bin für jede (vernünftige &) hilfreiche Antwort dankbar!

Antwort
von RudiRatlos67, 22

Bis zum 25.  Lebensjahr kannst Du beantragen, kostenlos in die Familienversicherung der Eltern zurück zu kehren.  Falls das nicht mehr möglich ist, bist du verpflichtet die Beiträge selbst zu zahlen. Diese richten sich nach deinem Einkommen mindestens jedoch eben diese ca. 170 Euro.  Wenn du nicht darauf reagierst unterstellt man dir ein Jahresgehalt in Höhe der pflichtversungsgrenze und damit sind die ca. 770 Euro monatlich fällig. 

Alternativ wäre es möglicherweise sehr viel günstiger in eine private Krankenversicherung zu wechseln,  als freiwillig versicherter (das bist du lt. deiner Aussage) hast du auch die alternative.

Antwort
von newcomer, 20

wenn du Schülerin bist solltest du bei deinen Eltern in der Familienversicherung mitversichert sein.
Ansonste musst du die KK informieren dass hier ein Fehler vorliegt

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Wenn man SV pflichtig war,  kommt man nur auf Antrag in die Familienversicherung zurück....  Von daher liegt kein Fehler vor. 

Ansonsten ist die Antwort vollkommen richtig

Antwort
von eulig, 14

sofern ein sozialversicherungspflichtiger Tatbestand endet und sich daran kein weiterer anschließt, muss man sich als Selbstzahler versichern. seit 2007 gilt Versicherungspflicht in Deutschland.

als Schüler hat man Anspruch auf Familienversicherung bei Mutter/Vater. das muss aber extra beantragt werden. und man darf noch nicht 25 Jahre alt sein.

ist man Schüler und bereits 25, dann muss man sich selbst versichern. hierfür wird man Studenten gleichgesetzt und zahlt den vergünstigten Studententarif. der liegt unter 100 Euro.

aus deiner Schilderung schließe ich, dass die Krankenkasse nicht weiß, was du aktuell machst, weil deinerseits keine begründenden Unterlagen eingereicht wurden. das nennt sich dann obligatorische Anschlussversicherung und bedarf nicht deiner Willenserklärung.

wie sieht es also aktuell aus?

wie warst du bisher versichert?

wie alt bist du?

was für eine Art Schule besuchst du?

hast du Einkommen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten