Finde keinen Anschluss an das soziale Gefüge, warum?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich glaube, dass du stark fixiert auf die Meinung der anderen bist. Vielleicht solltest du das tun, was dir wirklich gefällt. Dabei wirst du strahlen und somit attraktiv für eine (Freundschafts-)Beziehung aus der Sicht von anderen sein. Hör auf, dich selbst zu bemitleiden und irgendwelche Mängel an dir ausfindig zu machen. Du bist ganz normal, gerade mitten in der Selbstfindungsphase, das vergeht. Außerdem gibt es außer dir so viele Menschen, die genau über die gleichen Themen reden wie du ! Spätestens auf der Uni, wenn du dein Lieblingsfach studierst, wirst du Gleichgesinnte finden. Wenn du dich jedoch immer mehr und mehr isolierst und verstärkt Einsamkeitsgefühle und sogar Selbstmordgedanken empfindest, dann würde ich dir den Gang zu einem Psychologen raten. Dabei ist nichts Schlimmes, es ist viel mehr mutig, dass du bereit bist, an dir zu arbeiten. 

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das genauso, war schon immer sehr reif und habe mich immer mit älteren getroffen. Ich kenne auch niemanden der die gleichen Interessen hat wie ich, aber die Leute finden cool was ich mache.
Die Schulzeit ist auch schwierig. Glaube mir, danach sieht das alles anders aus !

Und außerdem die Gesellschaft ist wirklich zum kotzzen ! Sei froh das du da nicht dazu gehörst, blöd gesagt. Natürlich gehörst du dazu, aber ja.. Denke du weißt was ich meine.

Ich lerne oft Leute über Internet kennen, mit gleichen Interesse, sogar hier teilweise.
Vielleicht findest du ja dadurch auch Leute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung