Frage von Genkidama42, 158

Anschaffungskosten eines Fahrrad von der Einkommenssteuer absetzen?

Hallo.

Ich habe mich im Jahr 2015 freiberuflich Selbstständig gemacht und habe mir ein Fahrrad gekauft, um zum Arbeitsplatz hin und her zu fahren. Kann ich den Einkaufspreis des Fahrrads von der Steuer absetzen oder sind es nur die Pendlerpauschale von 0,30 Euro pro gefahrene km ?

Antwort
von kevin1905, 103

Betriebliche Fahrten können mit 30 Cent pro Kilometer angesetzt werden.

Das Fahrrad selbst kann Betriebsausgabe sein.

Würde mich schon interessieren ob es wie beim Auto gehandhabt würde und der Anteil der betrieblichen Nutzung entscheidend ist, ob es ins Betriebsvermögen gehört! =)

Antwort
von peterobm, 126

Pendlerpausch. ist Geschichte, wenn, kann nur die Mwst geltend gemacht werden, sofern Anerkennung durch FA

Kommentar von PatrickLassan ,

Du bringst Einkommen- und Umsatzsteuer durcheinander.Die Anschaffungskosten können Betriebsausgaben sein (= Einkommensteuer), die Umsatzsteuer könnte als Vorsteuer abzugsfähig sein.

Kommentar von peterobm ,

die Km-Pausch kann nicht beim FA geltend gemacht werden, 

die Km könnte er dem Auftraggeber in Rechnung stellen, aber er ist Selbstständig und fährt ins Büro

Kommentar von wurzlsepp668 ,

red doch keinen Quatsch!

natürlich kann er km-Pauschale beim Finanzamt geltend machen!

er verlangt Fahrtkosten vom Auftraggeber. Hat Einnahmen. und wo soll er die Ausgaben hintun? privat bezahlen oder was?

ich bin auch selbständig und setzte meine Kilometer gegenüber dem Finanzamt an

Antwort
von IndaFace, 114

nein, kannst du natürlich nicht

sonst könnte ja jeder sein kfz absetzen

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ähm, Frage gelesen?

freiberuflich Selbständig ....

somit KANN das Fahrrad in der EÜR berücksichtigt werden ...

Kommentar von IndaFace ,

ja, dann kann er es als betriebsmittel ganz absetzen

ich würde wetten, dass das denen nicht so 100% gefällt

Kommentar von wurzlsepp668 ,

hatte bereits mehrere Fälle, wo ich ein Fahrrad im Anlagevermögen als "Betriebsfahrzeug" deklariert hatte ...

keinerlei Beanstandungen vom Finanzamt ......

Kommentar von IndaFace ,

ja, warum auch nicht, man gibt eh alles an, sie kürzen dann schon

ich dachtea ber, er wäre angestellter

Kommentar von wurzlsepp668 ,

somit gibst Du zu, die Frage nicht gelesen zu haben .......

denn in der Frage steht freiberuflich Selbständig .....

;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten