Frage von miriamroooth, 88

Ansätze runter?

Hallo ihr lieben, ich hab mir vor mittlerweile fast einem Jahr mein Fußgelenk gebrochen und nach dem ich den Gips losgeworden bin war ich auch bei der physio. Nun habe ich vor Ca einem halben Jahr wieder mit dem reiten begonnen. Und am Anfang habe ich mein Fußgelenk noch nicht locker  hängen lassen können weil ich einfach zu verkürzte sehen / Bänder?? hatte. Das hab ich zumindest darauf geschoben. Doch jetzt nach einem halben Jahr kann ich das nicht mehr darauf schieben und ich möchte endlich wieder meinen Sitz den ich vor meinem Unfall hatte (ich bin vorher l Dressuren gegangen und habe sogar meine ersten m Erfahrungen gesammelt). Ich hab mit meiner Trainerin (die auch mein Pferd während ich mit dem Gips umeinader gehumpelt bin geritten und trainiert hat dass wenigstens einer von uns beiden im Training bleibt) für heute eine longenstunde ausgemacht, da ich denke dass mir da vielleicht momentan am meisten helfen könnte? Habt ihr vielleicht noch andere Tipps und Tricks für mich wie ich wieder meinen Absatz weich und federnd und nach unten bekomme ? Denn vor meinem Unfall ist das mit dem guten Absatz einfach alleine und über die Jahre und nach viiiiele dressurstunden von alleine gekommen.

Vielen vielen Dank und einen schönen Tag

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Heklamari, Community-Experte für Pferde & Pony, 21

mach bitte folgendes - und zwar bitte immer nur bis "an den Schmerz ran" - nicht hinein !!!

stell Dich auf die unterste Treppenstufe nur mit dem halben Fuß drauf - als wäre die Treppentufe der Steigbügel, halte dich am Geländer fest, Füße hüftbreit auseinander, locker im Kniegelenk, und nun mit Musik rhytmisch langam federn wie beim leichttraben - täglich 3mal 5 Minuten

anfangs ist es schnell schmerzhaft - aber hab Geduld: ES WIRD !!!!

ansonsten Radfahren  mit TIEFEM Abatz

500 bis 1000m durch tiefen weichen Sand barfuß gehen

durch Knie-tiefes Wasser gehen:
a) im Storchengang
b) nur auf den Hacken
c)zur Lockerung auch mal nur auf den Zehenspitzen und wieder
d)nur auf den Hacken

statt KG oder zusätzlich laß dir "Funktionstraining", am besten erstmal im Wasser vom Hausarzt verschreiben, mind 6 Monate, besser 1 Jahr;
(maximal kannst 1,5 Jahre einmal pro Woche verordnet bekommen)

ALL DAS zuammen hat mir geholfen
(- und vielen anderen Betroffenen auch)

Kopf hoch - das wird wieder !  Bleib fleißig dran...

Kommentar von miriamroooth ,

Dankeee :)

Kommentar von Heklamari ,

sei aber nicht traurig,, wenn' noch ein Jahr dauert.... einfach fleißig weiter üben - ich mach' s seid 15 Jahren.....

(aber ich trabe auch kaum leicht , reite entweder Jog oder Tölt ;-D )

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 39

Sicher würdest du vom Arzt eine Physiotherapie verschrieben bekommen, wenn du hingehstund sagst, dass als Unfallfolge noch eine Einschränkung der Beweglichkeit zurück geblieben ist.

Die haben dann die besten Dehnübungen, und eventuell auch zusätzlich eine Manualtjerapie; manchmal gibt es wohl auch so Verklebungen an den Bändern , die nicht allein durch Gymnastik weg gehen, sondern durch eine besondere Massage .

Kommentar von Heklamari ,

gute OIdee, aber

leider verschreiben die Ärzte nicht besonders großzügig - und schon gar nicht, wenn Du agst, daß du's für's reiten brauchst....!

und

die Wartezeit bis zum Orthopädentermin it oft gigantich, wenn man kein Privatpatient ist

Kommentar von Urlewas ,

Das muss man dem ja nicht so deutlich auf die Nase binden, bei was einen die Bewegungseinschränkung am meisten stört. 😜

Antwort
von Nillakoeppin, 39

Ich würde einfach "Trockenübungen" machen. Ich kann mir durchaus vorstellen dass das mit den Bändern zusammen hängt. Vielleicht wenn du abends im Bett liegst mal den Fuß immer dehnen und dann wieder anziehen. Vielleicht hilft es auch, wenn du dich vor dem reiten auch Aufwärmst so wie dein Pferd. Also zb im Schritt neben her laufen Statt oben zu sitzen.

Liebe Grüße und Alles Gute

Kommentar von miriamroooth ,

Danke :) das dehnen steht ab jetzt täglich im Programm  :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community