Frage von labaskil, 78

Anruf mit Drohung einer Jobkündigungvom Zeitungen austragen, wie seriös ist das?

Hallo liebe Community, also ich rage seit einer gewissen Zeit jetzt Zeitungen aus und habe heute Morgen einen Anruf bekommen von einer nicht unterdrückten Nummer. Die Stimme des Anrufers klang sehr hell und jung fast so wie ein 15-16 jähriger. Der Anrufer hat mir nicht viel Zeit zum reden gelassen gleich nachdem ich mich gemeldet hatte hat er gesagt das sie über sogenante "Quellen" die Information bekommen haben dass ich meine Zeitungen immer wegschmeiße und dass ich meinen Job verlieren werde wenn sie dass nochmal erfahren. Ich war sehr erstaunt von dem Anruf (da dieser mich geweckt hat) und als ich auf seine Frage "ob ich noch etwas zu meiner Vereidigung zu sagen hätte" antworten wollte meinte er noch zu mir dass alles was ich jetzt sage gegen mich verwendet werden kann. Aus diesem Grund habe ich seinen Vorwurf auch nicht verneint. Im Moment ist es so dass ich 450 Zeitungen austragen muss und durchaus mal 50-100 nicht austrage deshalb habe ich de Aussage auch nicht verneint allerdings bin ich ein wenig misstrauisch da der Anruf von keiner Person kam die ich kannte vom Verlag oder von der ich schonmal eine Nachricht erhalten habe. Ich habe auch keine Schriftliche Warnung etc bekommen deshalb würde ich gerne Wissen wie Seriös dieser Anruf wohl ist und was es für Folgen für mich haben könnte. Generell würde ich gerne wissen wie ich am besten auf so einen aggressiven Anruf reagiere in welchem mir etwas vorgeworfen wird. Vielen Dank für alle Antworten schonmal

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dea2010, 16

Wenn das dein Arbeitgeber gewesen wäre, hätte sich der mit "Hallo, hier ist die XY-Zeitung, Herr/Frau Mustermann!" gemeldet!

Ansonsten erfolgen Abmahnungen mit Kündigungsandrohung von der Personalabteilung SCHRIFTLICH. (Arbeitsrecht!)

Was deinen Trägerjob angeht:

Bin ja auch Zusteller. Ich habe mal bewusst super akkurat gearbeitet und parallel dazu gestrichelt, wieviele Kästen mit der Aufschrift "Keine Werbung/keine Zeitung" versehen waren. Das ergab tatsächlich 64 Stück in meinem Bezirk.

Damit bin ich dann zu meinem Bezirksleiter gegangen und habe darum gebeten, dass man "meine" Pakete (hatte pauschal immer 400 Stück bekommen) entsprechend reduziert. Denn die nicht zugestellten Dinger "dürfte" ich zum Spassvergnügen des Vermeiters selber entsorgen (überqullende Papiertonne).

Danach bekam ich nur noch 340 Zeitungen geliefert, behielt jeweils nur zwischen 5-10 Stück übrig (je nachdem wo sich wieder mal was änderte) und alle waren zufrieden.

Das Telefonat vergiss einfach. SOLLTE dich nochmal wer anrufen, irritiert reagieren: "WER spricht da bitte? Hab den namen nicht verstanden..."

Und dann ganz trocken kontern: Oh Herr XY (du solltest deinen Betriebsleiter zumindest namentlich kennen!), sie klingen ja ganz anders. Im Moment kann ich grad nicht telefonieren, ich riufe dann gleich zurück! Tschüss!

Wat sagt denn die Nummernerkennung? MEINE Zeitung ruft nie mit unterdrückter Kennung an...

Kommentar von labaskil ,

Nun ja ich war eben sehr überrascht von dem Anruf und die Nummmer war NICHT unterdrückt aber ich habe diese Nummer noch nie zuvor gesehen weder vom Verlag noch von meinem chef. Ausserdem hat sich de Person ohne Namen gemeldet. Eine sehr agressive weise eben: "Hallo wir haben herausgefunden dass ....."

Kommentar von Dea2010 ,

www.dasörtliche.de, Rückwärtssuche und die Nummer mal prüfen. Kann bereits die Erkenntnis des Anrufers bringen.

Ansonsten eigene Nummer unterdrücken, anrufen und eine erfundene Person verlangen (Eigene Stimme etwas verstellen). Natürlich sagt man dir, dass du dich verwählt haben musst... frag nach: Oh, mit wem spreche ich denn bitte?

Auf diese höfliche (!) Frage fallen gut 80% der Leute prompt rein und nennen ihren Namen.

Und schon hast du den/die Übeltäter/in. Freundlich bedanken und dann darauf hinweisen, dass der Drohanruf vom ... um .... eine strafbewehrte Nötigung darstellt. Und dass du beim nächsten derartigen Vorfall Strafanzeige stellst.

Ganz ruhig, sachlich und höflich bleiben...immer dran denken, dass Lächeln (Freundlichkeit) die beste Art ist, einem Gegner die Zähne zu zeigen!

Solltest du den/die Anrufer/in persönlich kennen UND diese/r noch minderjährig sein, dann mal ganz ruhig bei den Eltern vorsprechen. Die sollen ihrem Nachwuchs-Cesare-Borgia mal erklären, dass das Zeitalter derartiger Intrigen schon etwas länger vergangen ist und dass man heute dafür zu Recht vor den Kadi kommen kann.

Antwort
von emily2001, 35

Hallo,

da will einer deinen Job haben !

Sollte es nochmals vorkommen, dann sag dieser Person, daß sein Anruf registriert wird, weil deine Eltern von der Telekom eine Fangschaltung einschalten lassen haben...

Wahrscheinlich bekommt er "kalte Füße" und ruft nicht mehr an!

Du kannst gelegentlich beim Verlag fragen, ob sie mit dir zufrieden sind, ohne den Vorfall zu erwähnen!

Wenn es dir nicht möglich ist, manche Zeitungen nicht zuzustellen, dann gib sie wieder zurück, die sind sowieso immer noch Eigentum des Verlages - oder - versuche (mit Einverständnis des Verlages), sie woanders unterzubringen. Wenn das zu weite Wege oder zu umständlich ist, dann nicht.

Alles Gute, Emmy

Kommentar von labaskil ,

Danke für die Antwort an so etwas habe ich noch garnicht gedacht Viele Dank 

Antwort
von peterwuschel, 38

Gar nicht reagieren.....

Wenn die von der Firma das mitbekommen hätten , dann hättest

Du schon ein Problem.....

Entweder Du trägst die Zeitungen korrekt aus...oder Du lässt es.

VG pw

Kommentar von emily2001 ,

Hast du mir denn die abwertende Bewertung "verpasst" ?

Emmy

Kommentar von peterwuschel ,

Verstehe Deine Frage nicht....was soll an meiner Antwort

abwertend sein ? pw

Kommentar von emily2001 ,

Antworten bitte !!!

Kommentar von peterwuschel ,

Ich habe nur dem User geantwortet sonst niemanden...pw

Mit Dir hatte ich nix zu tun ...Noch nicht mal Deine Antwort

kenne ich...pw

Kommentar von emily2001 ,

Deine Antwort ist nicht abwertend, nur bei mir hat einer eine "negative Bewertung" abgegeben (wo ein Pfeil nach unten schaut)...

Kommentar von peterwuschel ,

Deine Antwort gerade gelesen ...Jetzt habe ich einen

Pfeil nach oben gegeben...ergo kann ich das nicht gewesen sein.

Schönes Wochenende...VG pw

Kommentar von emily2001 ,

Das wollte ich wissen, da es bei mir einer gibt, der immer wieder abwertet... Kann ich gelegentlich bei GF fragen, wer solche Spiele treibt!

Danke, auch ein schönes WE!

Emmy

Kommentar von labaskil ,

Emily tut mir Leid dass war ich ausversehen selber ich benutze dass hier heute zum ersten mal und bin ausversehen draufgekommmen ^^ war wirklich keine absicht mir hat der Kommentar sehr geholfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten