Frage von SillySymphony, 77

Wo hoch ist der anrechnungsfreie Zuverdienst bei ALG II?

Hallo,

ich beziehe derzeit ALG II, könnte diesen Monat aber durch einen Auftrag 199,92€ dazuverdienen.

Davon sind 31,93€ Umsatzsteuer, die an das Finanzamt abgeführt werden müssen, also 168€ Netto.

Wieviel dürfte ich davon behalten?

Antwort
von napo01, 45

http://www.hartziv.org/freibetraege-einkommen.html

Kommentar von SillySymphony ,

Also das verstehe ich so: 100 Euro sind Freibetrag, auf den rest werden dann 20% angerechnet. Also bleiben mir 100€ + 20% von von den restlichen 99, 92€? Das sind 100€ + 79,94€ = 179,94€, wenn ich mich jetzt nich verrechnet habe.

Ist das so richtig? Oder würde man in diesem Fall mit dem Nettoeinkommen rechnen, da 19%Ust. ja eh ans Finanzamt abgeführt werden?

Kommentar von napo01 ,

So würde ich das auch rechnen

Du kannst aber auch bei deiner zuständigen Beamtin für Leistungsbezug nachfragen

Kommentar von maja11111 ,

nein dir bleiben 119 euro freibetrag

Kommentar von napo01 ,

Wer Prozentrechnen kann ist klar im Vorteil;-))

Klar hast Du Recht

199.- Eu  minus Freibetrag= 99.-Eu

99.- Eu davon 20% = 19,80.- Eu

ergibt 119,80 .- Eu nicht anrechenbarer Anteil

Kommentar von SillySymphony ,

Ohje, das werden ja immer weniger Euros... waren das vor einer Weile nicht immer rund 160 Euro, die man sich anrechnungsfrei dazuverdienen durfte?

Und was hat es mit dem von "FrankoLogo" genannten Freibetrag von 180€ nun auf sich, wenn mir am Ende nur 119,80€ bleiben?

Kommentar von napo01 ,

Es kommt immer auf den Verdienst an:

Bei 450.- Eu zum Beispiel :

450.- Eu minus 100,- Eu Freibetrag =350.- Eu

20% von 350.- Eu sind 70.- Eu

also darfst Du zusammengerechnet 170.- Eu behalten.

Die Restlichen 280,- Eu werden dann angerechnet

Antwort
von FrankoLogo, 53

180 Euro darfst du behalten, das ist der "Freibetrag" also Anrechnungsfrei, alles was drüber ist wird mit dem ALG II verechnet und abgezogen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten