Frage von shhlame, 33

Anrechnungen auf Arbeitslosengeld 2 Kind HILFE?

Hallo Leute und zwar habe ich eine frage ich habe einen 7 Wochen alten Sohn . Bekomme in Moment 320€ Arbeitslosengeld 2 . Lebe zuhause bei meinen Eltern . Habe davor nicht geradebieget sondern war auf der Schule . Jetzt wurde mir gesagt das Kindergeld , Elterngeld (mind Satz 300€ ) und unterhalt vom Amt da der Vater nicht zahlen kann alles angerechnet !! Wie soll das den klappen ? Soll ich von 320€ für 2 Personen leben ? Kann mir jemand helfen ? Ist das so oder dürfen  sie nicht alles anrechnen ? Ich hab ja dann so gut wie nichts ..

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV, 19

Hast du denn schon einen neuen Bescheid bekommen ? 

Wenn du 320 € ALG - 2 bekommst,dann kommen ja noch mal 300 € Elterngeld,die 188 € Kindergeld und die 144 € Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt dazu.

Die 188 € KG + 144 € UVG - sind Einkommen deines Kindes und diese werden vorrangig auf dessen Bedarf angerechnet,es hat dann also 332 € Einkommen.

Von diesen 332 € gehen derzeit dann der Regelsatz von 234 € ab ( ab Januar 2016 dann 3 € mehr,also 237 € ),es hätte dann noch einen Überschuss von derzeit 98 € und diese würden auf den Kopfanteil der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) angerechnet.

Also die Warmmiete deiner Eltern würde durch die Personen im Haushalt geteilt und das ergibt den Kopfanteil.

Du hast demnach 320 € ALG - 2 und dann dein Elterngeld von 300 €,dass sind dann 620 € pro Monat,dir werden vom Elterngeld max.deine 30 € Versicherungspauschale theoretisch abgezogen,du hättest also 270 € anrechenbares Elterngeld + die 320 € ALG - 2,also gesamt 590 €.

Dir dürfte normalerweise der volle Regelsatz zustehen,weil du mit deinem Kind eine eigene BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) im Haushalt deiner Eltern bildest.

Dann läge dein Bedarf derzeit bei min. 399 € Regelsatz + 143,64 € ( 36 % deines Regelsatzes ) Alleinerziehenden Mehrbedarf für 1 Kind unter 7 Jahre,dass sind schon mal 542,64 €.

Es blieben dann demnach noch ca. 47,36 € für deinen Kopfanteil der KDU - übrig und mit dem Überschuss von 98 € vom Kind sind das dann ca. 145,36€ für euch beide.

Jetzt käme es darauf an was deine Eltern für die Warmmiete zahlen und wie viele Personen im Haushalt leben bzw.ob sie überhaupt Miete zahlen müssen,denn wenn sie in einem Eigenheim / Eigentumswohnung leben werden ja nur die Kosten für Neben / Betriebs / Heizkosten berücksichtigt und diese gingen dann durch die Personen im Haushalt.

Bei Miete und 4 Personen würden diese ca. 145 € sicher zu gering sein,denn dann würde die Miete nicht mal 300 € warm betragen. 

Antwort
von beangato, 33

Ja, das wird alles angerechnet. Und ist vorangig zu beantragen.

Für Dein Kind müsstest Du ja auch ALG II bekommen. Oder die Summe von dem von Dir genannten reicht aus, dass es kein ALG II bekommen muss. Dann hast Du Kindergeld, Elterngeld, Unterhalt und Dein ALG II.

Kommentar von isomatte ,

Kinder unter 15 bekommen kein ALG - 2 sondern Sozialgeld,erst ab 15 steht einem ggf.ALG - 2 zu,weil man erst ab da als arbeitsfähige Person gilt !

Kommentar von beangato ,

War ja auch gemeint - im Volksmund sagt man so (hab ich schon seblbst gehört) :)

Kommentar von isomatte ,

Dann muss man auch schreiben was man meint,denn sonst ist die Aussage nicht korrekt,auch wenn man es im allgemeinen so nennt !

Antwort
von Pummelweib, 32

Am besten lässt du dich mal von einem Anwalt beraten, was dir alles zusteht und was du geltend machen kannst.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von kiniro, 8

Kindergeld und Kindesunterhalt gelten als Einkommen und werden somit (leider!) abgezogen.

Wenn du dein Baby stillst sowie Tragetuch benutzt und Familienbett betreibst, kannst du einiges sparen.

Teuer wird es, wenn dein Kind älter ist.

Antwort
von Georg63, 27

Du bekommst doch auch für dein Kind ALG2.

Ob du eine eigene BG bilden kannst, so dass dir der volle Satz zzgl. Zuschlag für Alleinerziehende zusteht, wird dir hier noch jemand kompetenteres erklären.

Kommentar von isomatte ,

Kinder unter 15 steht kein ALG - 2 zu,weil es nicht arbeitsfähig ist,dann bekommt es Sozialgeld !

Antwort
von himako333, 17

nur wenn vor dem Bezug des Elterngeldes Einkommen aus Erwerbstätigkeit bestanden hat wird das Elterngeld extra gezahlt.. ansonsten wird es auf H4 angerechnet

Kommentar von isomatte ,

Extra wird es auch dann nicht gezahlt,nur werden dann Freibeträge bis zu 300 € pro Monat berücksichtigt,die dann vom Elterngeld nicht auf den Bedarf / Leistungen angerechnet würden !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community