Frage von J1gsaw, 17

Anrechnung eines Minijobs?

Hi Leute,

ich bin Alg 1 Bezieher und habe derzeit einen Minijob mit späterer Festeinstellung (Kollege im September in Rente). Angemeldet habe ich die Geringbeschäftigung direkt bei der Agentur für Arbeit. Hatte gesagt Minijob auf 450€ Basis. 165€ darf man sich ja abzugsfrei dazu verdienen, somit werden 285€ natürlich dem Alg gegengerechnet.

Nun das Problem...

Monatlich werden die 285€ abgezogen, aber teilweise verdiene ich (entsprechend der Stunden) weniger, im Mai sogar nur 125€. Trotzdem die "hohe" Verrechnung von 285€.

Kann man bzw. wie lange nachträglich das zuviel verrechnete Einkommen zurück fordern? Und wie gehe ich das dann an?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, 8

Musst du nicht deine monatlichen Einkünfte nachweisen ?

Dementsprechend würde dann nachberechnet und nachgezahlt,du kannst zu diesen 165 € auch noch evtl.anfallende Aufwendungen wegen der Beschäftigung absetzen,muss natürlich nachgewiesen werden,wie z.B. Fahrkosten !

Antwort
von heurekaforyou, 6

Du solltest die mtl. Abrechnungen deines Arbeitgebers mit den tatsächlich gezahlten Verdiensten beim Arbeitsamt einreichen.

Wichtig ist auch darauf zu achten, dass deine Arbeitszeit pro Woche nicht mehr als 15 Stunden beträgt.

Du kannst auch beantragen, nur die jeweils tatsächlich erzielten Verdienste anzurechnen. Ob sich das jedoch jetzt noch lohnt ist eher fraglich. Wenn du Pech hast macht eine Umstellung die Sache nur noch komplizierter. Gerade das Arbeitsamt ist ja für derartige Pannen bekannt.

Ich habe dir mal den Link der Arbeitsagentur kopiert. Eine exakte Antwort auf deine Frage findest du hier wahrscheinlich nicht, aber Hinweise wo man sich ggf. beraten lassen kann.

Der Fallmanager ist nicht immer der ideale Ansprechpartner. Insbesondere dann nicht wenn Angelegenheiten nicht zu seinem Tagesgeschäft gehören.

Hier mal der Link:

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Arbeitslosig...

Viel Erfolg bei deinem neuen Job im September!

Kommentar von J1gsaw ,

Die Stundenzahl erreiche ich nie, was das betrifft also alles ok.

Ich denke lohnen wird sich das auf jeden Fall vom Geld her, die Frage ist nur wie lange das rückwirkend jetz noch geht?

Danke für den Link, werde da mal reinschauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community