Frage von Freshking86, 157

Anoyme Anzeige machen?

Mein Nachbar hat ein Hund für seine Kinder gekauft, Der 3te in wenigen Jahren, 1te ist einfach verschwunden, Der 2te hatte ein Auto Unfall und würde dann zum Tierheim gegeben. Also Hund sind für die Famiele schnell ersetzbar, Immer ein haben wollen aber nicht drum kümmern, Der Hund liegt oft neben seinen Ausscheidungen, Alle waren nicht erzogen und jetzt habe ich raus gefunden Die Famiele meldet die Hunde auch nicht an. Ich will aber kein Streit mit dennen die sind alle ein bisschen durch geknallt So Hartz 4 RTL 2 Famiele in Brennpunkt Doku mäßig.

Also wie krieg ich denn Hund da raus Ohne das ich erkannt werde und in irgend welchen Akten mein Name auftaucht???

Kennt jemand ein Tierschutz der sich selbst drum kümmert in Hamburg???

Antwort
von wilees, 73

Hamburger Tierschutzverein von 1841 - Hunde

www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde

Einfach dort nachfragen.
Antwort
von brandon, 71

Also wie krieg ich denn Hund da raus Ohne das ich erkannt werde und in irgend welchen Akten mein Name auftaucht???

Ich will Dich nicht mutlos machen aber aus meiner Erfahrung solltest Du Dir nicht so sicher sein das Du den Hund überhaupt da rauskriegt ob mit oder ohne Deinen Namen.

Wenn Du Anzeige erstattest wird vielleicht irgendwann mal ein Amtstierarzt vorbeischauen aber so lange der Hund nicht total verwahrlost, krank oder abgemagert ist wird der Hund mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht entzogen. 

Wenn der Besitzer behauptet das der Hund alles an Auslauf bekommt muß ihm erst mal das Gegenteil bewiesen werden und bei einer Anzeige steht dann Aussage gegen Aussage.

Das hat auch was damit zu tun das bei Nachbarschaftsstreitereien gerne mal etwas falsches behauptet wird um dem verhassten Nachbarn eins auszuwischen.

Das Dein Name dabei genannt wird musst Du weniger befürchten wobei es auch hierfür keine Garantie gibt.

Ich will damit nicht sagen das Du keine Anzeige erstatten sollst, in der Hoffnung das diese Leute dadurch mal darüber nachdenken was sie dem Hund antun. Aber auch dafür gibt es keine Garantie.

Was nützlich sein könnte, wäre wenn Du noch andere Nachbarn dazu bringen könntest gemeinsam mit Dir eine Anzeige zu erstatten.

LG

Antwort
von Negreira, 5

Wer bei Google sucht aber nicht fündig wird, kann entweder nicht lesen oder nicht schreiben.

Und auch, wenn hier eine ganze Menge Leute schon dazu geschrieben haben, sage ich Dir auch nochmals meinen Senf dazu. Wer jemanden anzeigen will, sollte verdammt nichmals auch den Mut haben, dazu zu stehen. Selbstverständlich kann man jemanden auch anonym ansschwärzen, nur wird man solchen Dinge weniger intensiv nachgehen, als wenn da jemand mit hieb-und stichfesten Beweisen eine Beschuldigung erhebt.

Auch wenn Deine Behauptungen stimmen (was ich weder nachvollziehen noch in Abrede stellen kann), und auch, wenn es mir, sollte es so sein, für den Hund sehr leid tut: Es geht Dich nichts an, ob Deine Nachbarn bis zum Hals in der Hundeschei...e sitzen oder nicht. Auch nicht, ob sie Hartz 4 bekommen oder Millionäre sind, denn auch die gehen mit Tieren nicht unbedingt besser um. Wenn der Hund gut genährt ist, und Du keinerlei Beweise für Mißhandlungen (Photos mit Uhrzeit und Datum), Video-Aufnahmen, andere Zeugen, die auch dazu stehen und nicht nur reden, hast, wirst Du überhaupt nichts erreichen.

Der Tierschutz kann und wird nichts machen, denn er hat in Deutschland keinerlei Rechte. Ansprechpartner wäre das Veterinäramt, aber ich bezweifle stark, daß die aufgrund Deiner für mich doch ziemlich haltlosen Anschuldigungen tätig werden.  Weil Dir Deine Nachbarn nicht passen, wird kein Amt der Welt tätig. Und was ist, WENN man wirklich den Hund wegnehmen sollte (auf welche Art auch immer), glaubst Du, daß die Leute dann auf den nächsten Hund verzichten? Viele Menschen halten sich für die besten aller Tierhalter und meinen, es ohne nicht aushalten zu können. Machst Du dann wieder eine neue anonyme Anzeige?

Auch wenn Du selbst "tätig" werden solltest, was strafbar ist, wie Du weißt, was machst Du mit dem Hund und dann mit den Nachbarn, wenn ein neuer Hund ins Haus kommt? Mitleid mit einem Tier zu haben ist gut und richtig, aber alles was man tut, sollte man mit Verstand machen und nicht ohne!

Antwort
von Mell1990, 89

Eine Anonyme Anzeige ist soweit ich weiß nicht möglich. Die Polizei nimmt immer die Adresse und den Namen auf und das steht dann hinterher auch im Bericht.
Ist ja auch nur fair dem beschuldigten gegenüber.
Ansonsten versuchs über den Tierschutzverein oder so

Antwort
von Schwertlilie, 51

"Kennt jemand ein Tierschutz der sich selbst drum kümmert in Hamburg???"


und du kannst das jetzt nicht selber googlen?

Kontaktadressen an die du dich in so einem Fall wenden kannst:

http://www.hamburger-tierschutzverein.de/kontakt

http://www.franziskustierheim.de/



"Also wie krieg ich denn Hund da raus Ohne das ich erkannt werde und in irgend welchen Akten mein Name auftaucht???"

Nachts über den Zaun steigen und den Hund entwenden.

Kommentar von Freshking86 ,

Bei Google gesucht aber nichts gefunden.

Danke

Antwort
von windsbraut0307, 77

Dank deines Artikels habe ich den Eindruck gewonnen, du befindest dich bei deinen Nachbarn in aller bester Gesellschaft. Ich habe eher das Gefühl, es geht dir nicht um den Hund sondern darum, den "HartzIV RTL" Nachbarn eins reinzuwürgen.... und das Ganze natürlich anonym, damit du nur nicht für etwas gerade stehen musst. Das rührt nicht von viel Mut. Man kann alles machen...... wenn man bereit ist die Konsequenzen zu tragen.

Kommentar von Freshking86 ,

Nein, ich will denn nicht eine reinwürgen.

Nur ein hund der nicht mal zum Tierarzt kommt,

Seine Pfote verfault und im eigenen Urin und dreckig liegt.

Ist nur begrenzte Jahre ertragbar.

Kommentar von Abaton111 ,

Bin bei dem was Du schreibst, ebenfalls zwiegespalten. Hartz4-Empfänger als asoziale Tierquäler zu bezeichnen, dass ist schon echt ein starkes Stück. Wenn jemand aus Altersgründen wegrationalisiert wird, oder eine Firma mangels Aufträge schließt, dann sind all jene, die keinen neuen Job bekommen, plötzlich asoziale? Wenn es Dich später mal treffen sollte, begehst Du dann Selbstmord, oder ist das dann plötzlich was anderes?

Übrigens, ich bin auch Hartz4-Empfänger, weil ich nach einem Verkehrsunfall gehbehindert wurde und diese Chef´s lieber die Strafe zahlen, als einen Behinderten einzustellen.

Wenn ich aber Deine Grammatik betrachte, gegenüber der meinen, dann habe ich so meine Zweifel, ob Du überhaupt eine Lehrstelle bekommst. Ach ja, ich bin auch noch aktiv im Tierschutz tätig und ich setze mich mit meinem Namen für die Rechte der Tiere ein.

Warum kannst Du das nicht ebenso? Oder fürchtest Du eine Anzeige wegen Verleumdung?

Das mit der verfaulten Tatze, das ist doch wohl reichlich übertrieben und unglaubwürdig.

Antwort
von WhatchMePlaying, 75

Es gibt sicher jemanden der dir helfen kann! Suche doch in Web oder gib einfach bei Google Maps ,,Tierschutzverein in Hamburg", geh dort hin und frage nach ob die auch anonyme anzeigen machen. Wenn das nicht hilft dann frag einfach jemanden der es vielleicht für dich machen könnte, der deine Nachbarn garnicht kennt. Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community