Frage von Majasoon, 36

Anorexia nervosa, Kalium Mängel und trotzdem Erbrechen und Abführmittel nehmen?

Hei;) also ich habe seit Anfang des Jahres an Anorexie erkrankt, war stationär, bin jz zurzeit in einer Tagesjlinik. Habe starkes Untergewicht, und Kalium Mangel. Ich weiß nicht die genauen Zahlen, aber aufjedenfall stärken Mangel, da eine Betreuerinnen der TK meinte ich müsse nicht zum Frisör da ich ja eh bald tot sei!! (Totall unangebracht!!) Aufjedenfall habe ich trotzdem erbrochen(bulimische Magersucht) und diese Woche alleine mehr als 30 dulcolax abführtabletten genommen. Ich kenne mich mit kaliummangel nicht aus, daher weiß ich nicht wie schnell der sich verringern kann. Denkt ihr, er ist jz noch tiefer? Also körperlich geht es mir mega gut( naja...)
Ich weiß das ich mich selbst kaputt mache, das es alles nicht gut ist undso... Daher bin ich ja auch in Behandlung, in Hoffnung bald wieder glücklich leben zu können:( also ihr müsst euch nicht bemühen zu schreiben das ich mir Hilfe holen soll, wie gesagt..⬆️⬆️⬆️ könnt ihr mir sagen, ob der Mangel jz vllt noch tiefer ist?

Antwort
von Seanna, 33

Bei dem Konsum an Dulcolax und bestehendem Kaliummangel sowie Anorexie kannst du davon ausgehen in spätestens einem Jahr neue Nieren und bald ein neues Herz zu brauchen.

Nur ist mit Transplantation das Einverständnis verbunden, den neuen Organen nicht zu schaden, damit sind Anorektiker raus und damit tot.

Ich rate dir also dringend, deine Organe nicht weiter zu ruinieren. Neue sind rar, keinesfalls garantiert und mit vielen Einschränkungen verbunden.

Antwort
von moopel, 23

Ja, das wird wohl der Fall sein. Mit dem Abführen geriet dein Haushalt durcheinander und so ist das auch mit dem Erbrechen. Der Kaliumwert wird definitiv sinken. Das war bei mir auch immer der Fall nach Dulcolax. Ich habe allerdings nur so 15-20 genommen.... erbrochen habe ich nicht. Aber mein Blutbild war danach schlechter...

Ich kann nur sagen, wenn du die Möglichkeit hast, wechsel die TK oder zumindest die Betreuerin. Sowas darf die nicht sagen, das kann deftig nach hinten los gehen, je nachdem wie stabil die Patienten psychisch sind.

Andere Frage: Bekommst du Kalium nicht durch Nahrungsergänzungsmittel? Also ich muss täglich Kaliumtabletten und Eisen nehmen. Wenn nicht solltest du mal nachfragen. Es ist wichtig, das diese beiden bei Mangel eingenommen werden...

Kommentar von Majasoon ,

Ne krieg sowas nicht

Kommentar von moopel ,

Dann sprich das mal bei deinem Hausarzt oder in der Tagesklinik an. Das ist zwar nur eine Übergangslösung und nicht für immer. Aber das würde dir gut tun.

Antwort
von onyva, 28

ja ich vermute der ist bei der exzessiven zufuhr noch weiter in den keller gerasselt. 

Antwort
von Aliha, 28

Ja, es ist anzunehmen dass dein Kaliumspiegel noch tiefer gesunken ist, genaue Auskunft kann nur eine Blutuntersuchung geben. Wenn du in einer Klinik behandelt wirst, sollte es eigentlich kein Problem sein, deinen Kaliumspiegel zu bestimmen und Kalium entsprechend zu substituieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community