Frage von ExitTheMatrix, 51

Anonyme hochfrequente Psychotherapie?

Hallo liebe Leute,

ich würde gerne eine ambulante höherfrequente Psychotherapie in Anspruch nehmen. Ich bin über meine Eltern Privatversichert. Das ist gut um einen Platz zu bekommen. Schlecht hingegen ist, dass meine Eltern die Diagnosen nachhause bekommen. Ich habe mit ihnen abgesprochen, dass Ich die Therapie selbst bezahle, dass der Brief mit der Diagnose bei mir bleibt und nicht geöffnet wird und auch der Brief indem steht was die Versicherung mir zurückerstattet bzw. welche Leistungen bezahlt werden(->Psychotherapie) verschlossen bleibt. Nichts davon ist geschehen. Ich kann die Sorge meiner Eltern verstehen, tief beschämend ist es dennoch. Mein Leidensdruck ist nun um ein vielfaches gestiegen, bei der harmloseren Diagnose, die meine Eltern kennen bin ich glaub ich auch nicht mehr.

Nun meine Frage: Gibt es eine anonyme aber hochfrequente (nicht z.B. über die Suchthilfe, oder staatliche Beratungseinrichtungen) Psychotherapie, bzw. kann Ich mit meiner Versicherung sprechen, dass sie die Diagnosen etc. alles weglassen auf der Rechnung und zu mir schicken? Ich habe das Vertrauen verloren, dass meine Eltern die Briefe nicht mehr anrühren. Hinweise, dass Ich es trotzdem machen sollte, sind nett aber nicht hilfreich. Lässt sich an dieser Situation nichts ändern und ist das Gesundheits-/Versicherungssystem so aufgebaut reicht mir ein "Nein" als Antwort

LG

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Apolon, 23

Du schreibst doch selbst, dass du über deine Eltern privat krankenversichert bist.

Bedeutet doch dann auch, dass ein Elternteil  der Versicherungsnehmer ist und nur er kann die Rechnungen mit der Krankenversicherung abrechnen und bekommt natürlich auch die Erstattung auf sein Konto.

Sprich mit deinen Eltern, dass deine Versicherungstarife von dir übernommen werden - du also als Versicherungsnehmer bei der PKV eingetragen wirst und du auch die Beiträge dafür zahlst.

Dann bekommst du auch die Erstattung der Krankenversicherung auf dein Konto überwiesen. Und deine Eltern haben mit der Abrechnung nichts mehr zu tun.

Gruß N.U.

Antwort
von Seanna, 11

Das Postgeheimnis steht im Grundgesetz und gilt auch für deine Eltern.

Wenn die Briefe an dich adressiert sind (dafür sorgen, oder eigene Versicherung!), kannst du damit zur Polizei bzw Anwalt.

Antwort
von Max7777777, 28

Ich würde sagen das du wahrscheinlich nicht volljährig bist. Deshalb werden deine Eltern immer was davon erfahren. Außerdem kann es nciht schaden wenn du mit deinen Eltern darüber sprichst. Du hast nur einmal im Leben Vater und Mutter. Achso....nein

Kommentar von ExitTheMatrix ,

Bin volljährig. Sehe also keinen Grund mehr, warum meine Eltern das sehen. Danke trotzdem! :)

Kommentar von Max7777777 ,

Na dann raus aus dem Elterhaus oder du machst dir ein Postfach

Kommentar von Apolon ,

Sorry - aber dies hilft ihm auch nicht weiter, denn dann müsste er die Rechnungen des Arztes selbst bezahlen.

Nur der Versicherungsnehmer hat die Möglichkeit Rechnungen abzurechnen und erhält auch die Erstattung, und dies ist schließlich ein Elternteil und nicht der Sohn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community