Frage von Chantal1984, 109

Annahme von Paket für Nachbar verweigert. Was kann passieren?

Mein Nachbar und ich liegen schon länger im Clinch. Ständig ist er unfreundlich und beschwert sich bei der Hausverwaltung über meine Kinder. Vor zwei Tagen war er nicht da als der Paketbote kam, man hat gesehen dass es ein Paket aus dem Ausland war. Ich hab die Annahme verweigert. Scheinbar hat der paketmann mich falsch verstanden, das Paket wurde retoure geschickt. Scheinbar hab ich mich unklar ausgedrückt ;-). Der Nachbar ist sauer und will zum Anwalt. Kann mir was passieren?

Antwort
von gadus, 79

Du bist nicht verpflichtet,anderer Leute Post anzunehmen.Aber im Sinne guter Nachbarschaft haettest du es tun koennen.Mit deinem Benehmen hast du nur die Kluft zwischen dir und deinem Nachbarn vertieft.   LG  gadus

Kommentar von Chantal1984 ,

Nach all dem was der Typ sich bisher geleistet hat, habe ich nicht im geringsten ein Interesse an einer guten Nachbarschaft. Im Gegenteil, ich freue mich darüber dass das Paket wieder zurück gegangen ist. Dann wird das schön teuer für ihn

Antwort
von reginarumbach, 81

nein, was denn?

du hast die annahme verweigert, sonst nichts. such dir einen freund, der an dem tag zufälligerweise bei dir zu besuch war und von innen gehört hat wie du lediglich die annahme verweigert hast und zack! schon steht aussage gegen aussage und das ding ist durch.

soll der nachbar sich ein postfach mieten oder aber nachbarn bestimmen bei denen geklingelt werden darf, nur nicht bei dir.

Antwort
von Wonnepoppen, 68

Da das Paket nicht für dich war, kann er es nicht zurück schicken!

Dann hat der Postbote ein Problem. 

du bist nicht verpflichtet, Post für andere anzunehmen, außer es wäre so ausgemacht!

Antwort
von lilatrudi, 48

Es kann dir nichts passieren, denn du hast keinen Fehler gemacht, sondern der Zusteller.

Postalisch hast du nämlich das Paket nicht verweigert, sondern nur für deinen Nachbar nicht angenommen, was auch ganz legitim ist.

Der Zusteller durfte also die Sendung nicht als "verweigert" retounieren, sondern hätte den Empfänger benachrichtigen müssen, da nur der Empfänger selbst eine Sendung verweigern darf.

Wenn der Zusteller sich in seinen Job nicht auskennt, da kannst du ja nichts dafür.

    

Antwort
von joheipo, 55

Dir kann nichts passieren. Du bist nicht verpflichtet, für den Nachbarn Pakete anzunehmen. Laß den Nachbarn zum Anwalt rennen und dessen Rechnung bezahlen.

Antwort
von Himmelswolke, 47

Dir kann nichts passieren. Es ist nicht dein Paket und du bist auch nicht dazu verpflichtet es anzunehmen nur weil dein Nachbar an diesem Tag nicht da war.

Antwort
von Rosalielife, 47

Du hast Streit und deshalb keine Lust, deinem Nachbarn eine Gefälligkeit zu erweisen.

wie das abgelaufen ist, ist letztlich egal. Ein Paket muss niemand annehmen, und wenn es durch irgend ein Missverständnis zurückgeschickt wird, ist der Paketzusteller der "Schuldige", bez. die Firma , die zustellt.

Dein Nachbar nimmt das nur zum Anlass, dich weiter zu nerven. Zum Anwalt kann er gehen, aber auch dieser unternimmt gegen dich nichts.

Freilich solltest du schauen und in dich gehen, wielange dieser Streit, der Nerven kostet und unglücklich macht, noch dauern soll.

Antwort
von ChulatasMann, 53

Nein, Dir kann nichts passieren. Du bist nicht verpflichtet für Nachbarn ein Paket anzunehmen. Ich bin allerdings al auf die Begründung des Anwaltes gespannt. Halt mich mal auf dem laufenden.

Antwort
von giulianoa, 47

Nicht dein Packet, also nicht dein Problem.

Wenn du Ihn eh nicht magst, dann hast du ja alles richtig gemacht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community