Frage von qibert, 56

Annäherung ihrerseits?

Hallo! Ich (männlich) bin Abiturient und gehe nur noch wenige Tage zur Schule. Vor fast anderthalb Jahren zerstritt ich mich mit einem Mädchen aus meiner Stufe. Seitdem ignorierten wir uns nur noch und beleidigten uns manchmal. Ich wagte mal den Versuch, mich zu entschuldigen, aber sie ging nicht darauf ein, da sie bis dato ziemlich sauer auf mich war. Heute provozierte sie mich mit diversen kleineren Beleidigungen, die ich konterte. Zu Anfang blieben wir beide ernst, aber irgendwie mussten wir auch beide darauf grinsen. Die Sache spitzte sich so zu, dass sie mich mit ihrem Buch schlagen wollte und mich aufforderte, herauszukommen. Also ging ich raus und ringte sie leicht zu Boden. Danach jagte sie mir hinterher und versuchte mich zu treffen (dies alles lief eher neckisch ab). Später drohte ich, sie nass zu machen. Dann klebte sie mir den Mund zu, weil ihr mein "Gelaber auf die Nerven" ging. Auch dies machte sie eher neckisch, da sie lächelte. Sowohl sie als auch ich sind nicht in der Lage öffentlich all zu sentimental zu werden, weswegen wir so etwas lieber hinter einer harten Fassade verstecken. Dennoch muss ich zugeben, dass ich sie eigentlich wirklich mag. Wäre es sinnvoll, ihr einfach am letzten Tag, die Hand zu reichen? Und kommen bei ihr gar versteckte Sympathien zum Vorschein durch ihr Handeln in den letzten Tagen?

Antwort
von ThePirateKing, 37

Ja es wäre gut. Lieber zu spät als nie!

Antwort
von macqueline, 35

Kurze Antwort auf deine letzte Frage: JA.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community