Frage von itsme2204, 39

Anleitungen für Zirkustricks mit Pferden?

Kann mir jemand ein paar, nun ja "Anleitungen" für Zirkustricks mit Pferden  sagen? Wir können bis jetzt nur Küsschen geben, Lächeln und Spaninscher Gruß (arbeiten am spanischen Schritt).

Wäre cool wenn mir jemand antwortet :)

Antwort
von VeraLu, 9

bitte pass gut beim lernen des spanischen schritts auf. viel zu viele pferde lassen da den rücken durchhängen und haun die beine wie verrückt  auf den boden. beim sehr guten spanischen schritt hörst du die tritte nicht.

ich kann dir mal eine ca. anleitung zum kompliment geben:

am besten wärs wenn du zu zweit wärst.geht alleine aber auch. wenn du keine beinlonge hast dann nimm einen strick und mach eine schlaufe sodass er am pferdebein einigermaßen hält.(aber nicht zuschnürt)

diesen strick legst du also an dem bein an, das später sozusagen auf dem boden liegt,das andere ist dann das gestreckte bein. stell dich neben das später am boden liegende bein. und tippe mit der gerte so oft an,bis dein pferd das bein anhebt. dann hälst du es aber mit dem strick nach oben und lässt erst dann los wenn du merkst das pferd trägt das bein zumindest ein wenig selbst. ich sage jetzt schonmal dazu dass du bei alledem auch los lassen können musst.manche pferde bekommen durch den kontrollverlust des einen beins angst.aber unterscheide zwischen angst und widerwillen.manche wollen das einfach nur nicht ganz akzeptieren.

funktioniert das mit dem anheben dann stell dich auf die andere seite des pferdes. leg den strick über den rücken(ich stelle nacher ein bild rein) des pferdes und halt in da so dass das pferdebein wieder so in der luft ist wie zuvor.jetzt stellst du dich seitlich neben das pferd und "schaukelst" sozusagen ein wenig mit ihm hin und her. durch das schaukeln bekommst du langsam hin dass es sein gewicht verlagert und nach unten kommt. und jetzt kommt der part an dem ein zweiter nicht schlecht wäre. du musst ein leckerlie unter die nase des pferdes heben damit es freiwillig nach unten kommt.

wenn es sich danach streckt musst du den moment nutzen um ein wenig mehr zu schaukeln bis dein pferd letztendlich das nicht angehobene bein nach vorne streckt und das andere ablegt (anders kommt es nicht zur belohnung).das heißt also du schaukelst immer ein wenig mehr nach hinten. zum schluss wenn das pferd ans leckerlie kommt aber aufpassen dass es den kopf nicht komplett mit der stirn auf den boden legt.das braucht bei manchen aber zeit.das kann vollkommen unterschiedlich sein. ich habe mal einen kurs bei einer bekannten trainerin gemacht und da ging es viel um zirkuslektionen. wir haben dort unserem shetty und dem haflingerwallach innerhalb von 6 minuten das kompliment beigebracht.wobei "beigebracht" ja auch noch so ein wort ist.beigebracht ist es erst wenn dein pferd auf kommando weiss was du willst. ich persönlich tippe mit der gerte als kommando auf den boden vorm pferd. pass auf welches kommando du nutzt denn es ist sehr nervig wenn du das bein des pferdes anheben willst und es beim hufschmied plözlich das kompliment macht.

also nun zurück zu dem kurs.bei unserem warmblutwallach hat es allerdings ewig gedauert. er ist anfangs halb gestiegen und total ausgeflippt weil er mit der ungewohnten sitution nicht ganz klar gekommen ist. gib deinem pferd da wirklich die zeit die es braucht.

Kommentar von itsme2204 ,

Vielen Dank :)

Antwort
von iloveponys, 2

hallo

vieleicht kennst du den trick" nein "sagen.

das geht so:du hälst ein leckerli bereit gehst mit dem zeigefinger inEIN ohr und macht mit dem anderen zeigefinger ein winkende bewegung und sagst no,nein, non was dir lieber ist. sobald das pony den kopf schüttelt belohnst du es!!!

bei mir hat es nach 2 lektionen geklappt;)

 

wenn es dich intressiert kann ich dir das " ja" sagen auch noch erklären

liebe grüsse

Antwort
von Lachgummi978, 28

Wirf eine Orange (Äpfel gehen auch, liegen aber weniger gut in der Luft) hoch, zücke ein Messer und zerteile sie im Fall, wobei du anschließend beide Hälften mit den Ohren auffängst. Das macht Eindruck, kann ich dir versprechen!

Kommentar von itsme2204 ,

Dein Name passt ja ganz gut "Lachgummi", sry Frage war ungenau formuliert. Ich denke du hast nicht wirklich eine ersnt gemeinte Antwort?

Kommentar von Lachgummi978 ,

Oje ich muss mit Bestürzung realisieren, dass mein Ratschlag wohl nicht sonderlich hilfreich für dich war. Dies könnte unter Anderem damit zusammenhängen, dass ich die Pferde vergessen habe. Aber Menschen können sich bessern, daher hier mein neuer Tipp:

Tu das oben (oder unten?) beschriebene, während du rückwärts auf einem Pferd reitest.

Gern geschehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community