Frage von Adsensio714, 44

Anlaufstellen für Jugendliche?

Also zwischen einem Freund und dessen Mutter gibt es gewisse... Disparitäten.
Es endet dauernd in Streit, in dem sie ihn anschreit, dass sie seine Mutter sei, das sagen habe und ihn anschreie wann sie wolle.
So läuft das seit Ewigkeiten und er ist völlig am Ende.
Heute wieder: Es war geplant, dass er das lange Wochenende (nächste Woche) zu mir kommt. Jetzt hat sie wieder Probleme und kann auch keine Argumente nennen, warum er nicht kommen darf. Darf er einfach nicht. Weil sie das so sagt.
In meinen Augen ist sie einfach unvernünftig!
Wenn sie Argumente nennen usw. würde - alles kein Problem. Aber ihr geht es nur um sich selbst...
Dabei war besonders ich immer für die beiden da und hab mich gekümmert. Als sie im Krankenhaus lag haben wir sie über 300 km und viel Geld besucht.  

Außerdem hat sie ihm NICHTS beigebracht!
Ich habe ihm mit 16 Jahren erklären müssen, wie ein Staubsauger funktioniert sowie andere Dinge. Kochen hat er auch nie gelernt!
Wie soll er denn in einem Jahr mal allein leben?!
Sein Bruder dagegen ist durch und durch verwöhnt.

Naja jedenfalls reicht es langsam und ich hab auch die Faxen dicke. Irgendwo muss mal eine Therapie und Gespräche her!
Auf mein Angebot, dass wir uns mal aussprechen (obwohl es von meiner Seite aus nie Probleme gab), kam keine Antwort......

Wo kann er direkt morgen mal hin?
Nummer gegen Kummer reicht nicht mehr. Er muss irgendwie lernen erwachsen zu werden und seine Mutter einen normalen Umgang mit ihrem Sohn pflegen...
Wenn ihr keine Argumente einfallen rumschreien geht gar nicht.

Was gibt es da? Wo kann man hin? Wo wird auch GEHOLFEN?!?
Direkt und nicht erst in 5 Monaten?

Antwort
von Morpheus89, 30

geht zum jugendamt und schildert dort euer problem oder ähnliche organisationen die können euch am besten helfen

aber rechtlich gesehen hat sie das aufenthaltsbestimmungsrecht und muss keine rechenschaft ablegen.

muss dazu sagen finde das verhalten nicht toll von ihr

Kommentar von Adsensio714 ,

Ja ist kein Problem wenn sie sagen würde: Ne haben was geplant oder so. Aber es gibt ja einfach keinen Grund! Recht hin oder her!

Kommentar von Morpheus89 ,

das weiß ich ja und verstehe euch da auch...wollt es nur angemerkt haben

wie gesagt ich würde euer bzw sein problem dem jugendamt schildern

Kommentar von dielauraweber ,

es wird gründe geben, nur gehen die dich nichts an.

Antwort
von Fairy21, 17

Die verschiedensten Wohltätigkeitsvereine, wie Johanniter, Diakonie, AWO, Caritas bieten psychologische/therapeutische Gespräche an.

Egal ob Erwachsener oder Jugendlicher.

Erkundige dich doch einfach mal. 

In manchen Fällen setzen sie sich dann mit dem Jugendamt in Verbindung, wenn man das möchte. 

Kommentar von FrancValmy ,

Und wer soll diese "Hilfe" bezahlen? Die Mutter????

Woher nehm Ihr eigentlich Euren Glauben, dass dort Probleme gelöst werden? Irgendjemand der positive Erfahrungen - auf diesem Gebiet - mit den Profis von der Wohlfahrt hat?

Mein Tipp:

Zur Polizei gehen, Sachverhalt einem interessierten (!) Beamten darlegen. Das beweist Mündigkeit und verhindert, dass der Minderjährige von der Polizei aus dem privaten Asyl abgeholt wird. Wohin auch?

Kein Teenager ist verpflichtet, auf der Strasse zu schlafen - kein Erwachsener ist berechtigt, ihn in einen Raum zu sperren!

Solange die Erziehungsberechtigten über den Aufenthalt informiert sind, ist es deren Aufgabe das Kind heimzuholen. Machen sie dabei Lärm, ruft man die Polizei, basta.

Selbstsüchtige Eltern sparen gern an einer Heimeinweisung - weil sonst weniger Geld für Zigaretten bleibt...

Wichtig:

Die Ausraster der Erziehungsunfähigen per Mikrofon aufzeichnen. Aber nicht veröffentlichen, solange keine falschen, strafrechtlich relevanten Vorwürfe erhoben werden.

Kommentar von dielauraweber ,

die hilfen zahlt der staat und nicht die mutter. ob dort probleme gelöst, hängt davon ab, wo die probleme liegen. wenn kind irgendwo abhaut, dann ruft mutti die polizei und die holen teenager wenn nötig auch mit handschellen ab. wäre nicht der erste.

wer gespräche oder anderes mtischneidet, muss vorher um erlaubnis bitten. ansonsten sind diese aufnahmen für irgendwelche späteren dinge irrelevant, da sie nicht verwandt werden können. es interessiert also keinen ob mutti darauf ausrastet.

Antwort
von dielauraweber, 15

du willst der mutter vorschreiben was sie zu tun hat? du als kumpel eines 16 jährigen kindes? das geht dich alles garnichts an. wenn sie ihm nicht erlaubt das wochenende bei dir zu verbringen, dann wird es gründe geben und dir gegenüber muss sie sich überhaupt nicht erläutern. es geht dich einfach nichts an. wenn es ein kind ist, dass schon immer probleme gemacht hat, wird es eben lauter abgehen und öfter reibungspunkte geben. das geht dich als außenstehenden nichts an. warum sollte der sohn therapien brauchen oder gspräche brauchen? mit dir und der mutter? ich glaube du überbewertest deine stellung in der situation, du hast keine.

wenn der junge probleme mit sich oder seiner situation hat, dann soll er an sich arbeiten, die anforderungen seiner mutter erfüllen (ordnung im zimmer, hausarbeiten erledigen, hilfe anbieten wenn auch nix anliegen sollte). wenn feiertage sind, bleibt man bei seiner familie und lungert nicht bei fremden leuten rum. sorry aber wenn der junge solche probleme hätte, dass es ernsthaft das kindeswohl schaden würde, dann möge er sich ans jugendamt wenden und sich in obhut nehmen lassen.

ob er kochen kann oder einen staubsauger agieren kann ist nicht lebensnotwendig. das kann jeder depp von 5 jahren allein rausfinden. wenn man es natürlich nicht will, kann man sich arg dumm stellen um nichts machen zu wollen. ein 16 jähriger braucht keinen kumpel um sich nen staubsauger erklären zu lassen. das sind an den haaren herbeigezogene geschichten die mit der problematik nix zu tun haben. ich habe keinem meiner kinder erklärt oder beigebracht wie man nen staubsauger benutzt, dass sind arbeiten die nachgeahmt werden aus beobachtung.

Kommentar von Adsensio714 ,

Null hilfreich. An Anbetracht dessen, dass ich seine Ex bin und wir immer noch gute Freunde sind und ich unter ihr leide geht es mich sehr wohl was an. Gib keine abfälligen Kommentare ab, wenn du nicht die geringste Ahnung hast. Kritik ist ok, aber nicht so!

Kommentar von dielauraweber ,

es ist egal unter was du leidest. sie tut dir ja nichts. es geht dich überhaupt nichts an, was in fremder leute haushalte beschlossen wird und warum.

Kommentar von FrancValmy ,

Laura, so aggro? Du enttäuscht mich - unangenehm.

Fahr zur Entspannung nach Höxter.

http://www.n-tv.de/panorama/Hoexter-Paar-folterte-wohl-weitere-Frauen-article176...

Dein Geschrei geht mich auch nix an...

Kommentar von dielauraweber ,

france kleiner troll?

Antwort
von xbcvrx, 21

Jugendamt einfach. Dieser Frau muss das Sorgerecht weggenommen werden... Klingt was sie tut nach einer "Psychopathin". Dein armer Freund... Sorry hab was solche Themen angeht Kindheitstraumen und antworte deswegen gleich hart mit Jugendamt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community