Frage von ihabkp, 137

Anlasser dreht schwach & nicht kräftig, Batterie ist aber gut?

Hallo, bei meinem Minibagger habe ich seid neuem ein Start Problem.

Ich habe ihn nach dem Winter aus der Garage geholt & er lief aufs erste mal sauber an.

Danach habe ich ihn ausgemacht & wollte ihn ein paar Tage später wieder starten & er orgelte nur noch maximal 1 Sekunde & so schwach wie als wäre die Batterie leer.

Also neue Batterie rein, allerdings genau das selbe Problem.

Dann mit einer stärkeren Batterie aus meinem Transporter probiert & identisch keine Verbesserung.

Er dreht 1 mal kurz das Lüfterrad & dannach ist nichts mehr.

Sporadisch nach dem 10-20. versuch ging er dann an & im richtig warmen Zustand springt er auch direkt wieder an.

Aber kaum steht er 1 std ist das selbe wieder. An der batterie kann es aber nicht liegen hab dann auch mit 3 verschiedenen autos das überbrücken versucht allerdings bringt das auch gar nichts.

Anlasser dreht sich nur ganz kurz schwach & wie ohne Kraft.

Was denkt ihr könnte da defekt sein ? Viele sagen der anlasser wäre es nicht, da er sonst gar nichts mehr machen würde wenn ich den schlüssel drehe.

Antwort
von ngdplogistik, 84

Masse Problem

Im allgemeinen ist daran ein Kupferkabel Schuld, welches ähnlich aussieht, wie ein geflochtener Damenzopf und ummantelt sein kann. Entweder bildet sich Korrosion an der Karosserie oder am Anlasser. In seltenen Fällen unterliegt auch das Massekabel einem Alterungsprozess, welches dann zu ersetzen wäre.

Du solltest diese Schwachstellen überprüfen.

Beim Dieselmotor kann mangelhafte Kompression die Ursache sein.

Hier solltest Du erst einmal ein Kompressionsbild erstellen. Ggf. das Ventilspiel unbedingt nach Herstellervorschrift korrigieren oder korrigieren lassen. Sollte dies keine Verbesserung erwirken, ist wahrscheinlich ein neuer Motor fällig.

Diese Antwort unterliegt ob der Ferndiagnose keiner Gewähr und soll lediglich eine Art Hilfestellung sein. 

Solltest Du hier allerdings eine Trollfrage gestellt haben, mach Dich vom Acker. Aber ich gehe von einer ernstgemeinten Frage aus.

Liebe Grüe

Kommentar von ihabkp ,

Es ist definitiv eine ernst gemeinte Frage, allerdings wie erstelle ich ein Kompressionsbild? 

Ich habe gestern den "zopf"gesehen sah aber nicht gerade schlimm aus.

Der Bagger ist Bj2007 und hat erst 1500std.

Motor läuft 1A wenn er an ist ohne murren.

Denkst du wirklich dass man da eventuell direkt einen neuen Motor braucht :O 

Kommentar von ngdplogistik ,

Besorge Dir einen für das Fahrzeug geeigneten Kompressionstester und benutze diesen nach Herstellervorschrift. Der Tester kostet ca 400 €  Sollte Dir das nötige Geld fehlen, geh, wenn das Geld dann vorhanden, in  die Werkstatt oder frage einen Freund. Die Vorschrift für die Überprüfung steht in der Bedienungsanleitung.

Liebe Grüße

Kommentar von ihabkp ,

Werde erstmal den Anlasser überprüfen, da ich echt hoffe dass an dem Motor nichts ist, denk ich da msl noch nicht dran :( wäre echt ärgerlich.

Kommentar von ngdplogistik ,

Dies ist keine Anleitung zum Kauf eines anderen Motors gewesen, sondern der Motorwechsel  wäre eine letzte Möglichkeit. Auch 1500 Betriebsstunden bei solch einer Standzeit sind kein Garant für eine heile Baggerwelt innerhalb von ca. 9 Jahren.

Liebe Grüße

Kommentar von wolfram0815 ,

ihabkp, vergiss das Kompressionsbild! Prüfe erstmal das, was dir möglich ist(Habe ich dir weiter unten beschrieben). Kommst du damit nicht weiter, brauchst halt einen Monteur.

Kommentar von ronnyarmin ,

Beim Dieselmotor kann mangelhafte Kompression die Ursache sein

Mangelhafte Kompression würde dazu führen, dass sich der Motor leichter durchdrehen liesse und sich der Anlasser entsprechend schneller drehen würde.

Kommentar von ngdplogistik ,

Du hast schon irgendwie recht, wenn alles normal laufen würde und keine zB. Kohlen im Anlasser die  Ursache wären.

Irgendwie ist ein Surren durch den Raum gegangen, weil doch nur sein ka n n, was auch sein k ön n t e ...

Wenn bedacht wird, dass dann doch irgendwann, irgendwie auch ein Benzinmotor im Bagger verbaut worden ist, was hier keiner so recht weiß, da nirgendwo aus  der Frage oder dem Kommentar dies ersichtlich ist...könnte vielleicht, eventuell...auch alles über eine sogenannte Ferndiagnose zelebriert oder generiert worden sein? ??

Dies klang in meiner Antwort, wer lesen kann, ist dann auch klar im Vorteil...irgendwann, irgendwie und irgendwo an. Aber schön, das diese zumindest überflogen wurde.

Liebe Grüße

Antwort
von wolfram0815, 75

Wäre interessant zu wissen, wie stark die Spannung am Anlasser beim Starten einbricht.

Je nach dem was rauskommt, vermute ich einen defekten Anlasser.

Kommentar von ihabkp ,

Wie kann ich das genau messen, kenn mich zwar aus aber möchte dennoch nichts falsches messen & auf Verdacht neu kaufen.

Kommentar von wolfram0815 ,

Ja, da hast du recht. Auf Verdacht was austauschen ist schlecht.

Ein dickes Kabel führt von der Batterie+ zum Anlasser. Dort misst du mit einem Spannungsmesser. Das Minuskabel des Messgerätes kannst du an einem blanken Metallteil am Motor halten. Jetzt starten und Spannung messen. Sie sollte nicht unter 10V abfallen. 

Überprüfe auf jeden Fall das +Kabel von der Batterie zum Anlasser auf Brüche oder schlechte Verbindungen/Polklemmen an Batterie und Anlasser. Auch den Bereich des Kabels zu den Klemmen.

Überprüfe auch das Massekabel der Batterie zum "Gehäuse" des Minibaggers. 

Kommentar von ihabkp ,

Also direkt an klemme 30 beim anlasser drauf und dann einfach irgendwo am bagger blankes metall & dann startversuch durchführen.

Er orgelt maximal 1 sekunde weiss nicht ob mein messgerät das so schnell anzeigt.

Kommentar von wolfram0815 ,

Wie die Klemmennummer heißt, weiß ich nicht. Da der Anlasser beim Starten richtig viel Saft zieht, ist es ein recht dickes Kabel.

Du mußt jetzt halt zweifelsfrei feststellen, ob es definitiv nicht an der Batterie und den Kabeln/Verbindungen liegt! 

Kommentar von ihabkp ,

Hab jetzt ein neues 10quadrat kabel rumliegen gehabt sollte ich das mal testen oder ist das zu klein ? 

Kommentar von ronnyarmin ,

Miss doch erstmal die Spannung. Einmal direkt an den Batteriepolen.

Einmal direkt am Anlasser (plus) und an der Batterie (minus).

Einmal wieder am Anlasser und minus am Anlassergehäuse.

Kommentar von ihabkp ,

Werde ich machen einmal bei eingeschalteter zündung & einmal beim starten. 

Werde euch dann berichten. Lg danke

Kommentar von ihabkp ,

Also zündung aus & kein schlüssel steckt.

+ Pol zu - Pol -12,69V

+ Pol Anlasser zu - Pol - 12,69V

+ Pol Anlasser zu - Pol Massekabel vom anlasser weg - 12,69V

Kommentar von wolfram0815 ,

Ok, dann noch direkt beim Starten. Sofern ein Kabel/Verbindung nicht ganz in Ordnung ist, kannst du das nur unter Belastung, also beim Starten, messen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community