Frage von SpaceGinger, 28

Animationsprogramm ähnlich wie Photoshop?

Hallo liebe Community, ich komme mal gleich zum Punkt - ich möchte unglaublich gerne das animieren anfangen und bräuchte dementsprechend ein Programm.

Am besten wäre es, wenn man, wie bei Photoshop, eine Tonspur auf die Datei packen und gleichzeitig die einzelnen Bilder dazu malen kann. (Macht das Sinn? Ich weiß nicht wie ich es anders ausdrücken soll)

Sprich, was ich mal bei einem Photoshop Programm gesehen habe, unten ist eine Leiste an denen die bisher gemalten Frames abgebildet sind und man die Tonspur dazu timen kann, oben bzw mittig dann die Zeichenfläche wobei rechts und links davon die Zeichentools sind (Ebenen, Pinsel, Farben etc)

Gibt es so etwas ähnliches, dass nicht Photoshop ist? Und wenn ja, kostenlos?

Antwort
von Gruene9, 24

Das Programm, das du beschreibst klingt für mich mehr nach Adobe Flash.

Mit After Effects habe ich selbst auch schon kleinere 2D Animationen erstellt.

Die beiden Programme sind allerdings leider das Gegenteil von kostenlos.

Die Idee ist etwas abstrakt aber mit der Unreal Engine 3 könntest du glaube ich 3D Animationen erstellen. Die gibt es mittlerweile umsonst, verlangt aber denke ich Jahre von einem ab, wenn man sich das autodidakt aneignen möchte.

Kommentar von SpaceGinger ,

Ja stimmt Adobe Flash.. ah das ist nun etwas peinlich.. 
Trotzdem danke

Antwort
von Pokentier, 13

Photoshop ist kein Animationsprogramm (Ausnahme die von dir bezeichnet GIFs, verliert aber an Qualität). Und auch Audio/Tonschnitt wird nicht in Photoshop umgesetzt.

Heutzutage gibt es grundsätzlich zwei Methoden der 2D-Animation. Neben dem traditionellen, Frame für Frame zeichnen, werden immer häufiger Flash-Animationen (zumiest mit Adobe Flash) benutzt, die die Figur quasi in die Einzelteile zeichnet und besagte Teile dann als ganzes animiert (z.B. einen Arm als vorgefertigten Rig, der als Ganzes verschoben wird) 

Wenn du modern animieren möchtest, benötigst du zwei Dinge:

Ein Grafiktablet: Meistens werden Wacom Tablets von Freelancern benutzt, mit denen du dann eben einen Stift und das Tablet als Papier hast und so direkt im Grafikprogramm zeichnen kannst. 

Ein Animationsprogramm: Je nachdem, für welche Methode du dich entscheidest, kannst du entweder Adobe Flash oder alternativ Illustrator benutzen (ist recht teuer) oder, für die traditionelle Animation, die beiden Freeware Programm Toonz oder Synfig. 

Wenn du die Story/Script hast, werden zunächst Storyboards angefertigt, als einzelne, nicht bewegte, Szenen, die du nicht zwingend am Tablet, sondern auch auf dem Papier anfertigen kannst. Die Storyboards bilden das Grundgerüst und stellen den ersten, groben Übergang zwischen geschriebenen und visuellen Produkt dar. 

Wenn du die Storyboards hast, werden Animatics angefertigt. Das sind quasi die Storyboards, allerdings diesmal animiert auf sehr grundlegender Basis, als quasi nur die Figur mit den wichtigen Teilen der Szene. Bei einer Kampfszene wären das die Aktionen der Kämpfenden, während bei einer Nahaufnahme des Gesichts eher Ausdruck und Gestik grob animiert werden. Das wird auch nicht coloriert und meistens tuen es schon die Umrisse. Normalerweise werden für Animatics alle 2-5 Sek ein neues Bild gezeichnet. Erst dann kommst du zum Animieren, also dem detaillierten Frame-für-Frame zeichnen, mit Hintergrund, Character, Props und natürlich alles coloriert. 

Hintergründe werden meisten separat angefertigt und als hinterste Ebene benutzt, worüber dann alles andere animiert wird (solange der Hintergrund keine Animationen aufweisen soll). Bei Disney wurde in den Filmen meistens die Hintergründe als eigenes Bild, also z.B. Aquarell, gezeichnet. 

Animationen leben aber vor allem auch durch gutes Scirpt, vernünftigen Sound und guter, sofern vorhandener, Synchro. 

Es gibt viele Videos, zum Beispiel als Speedart oder Timelapse Videos, wo das Geschilderte zu sehen ist, oder Videos, wo Animatoren aufnehmen, wie sie animieren oder zeichnen, und darüber kommentieren. Außerdem gibt es seit der "Creative" Sparte auf Twitch auch viele, die im Livestream live zeichnen, animieren oder auch im 3D Bereich arbeiten. 



Kommentar von SpaceGinger ,

Wow okay danke für die detaillierte Antwort, jedoch war mir das Meiste auch so schon klar :)
Bin auch schon seit einigen Jahren im Besitz eines Grafiktabletts und auch längst kein Anfänger mehr. (Dass ich Photoshop mit Adobe Flash verwechselt habe, ist mir dann auch aufgefallen..ups)
So einen riesen Text hättest du zu dieser Frage also nicht unbedingt verfassen müssen, aber ich danke trotzdem :D

Kommentar von Pokentier ,

Naja, animieren ist nochmal grundsätzlich was anderes als digitales zeichnen, erst recht bei Technik und Stil (wobei das jeder selbst wissen muss). Mir ist so eine Antwort lieber als ein Einzeiler, der an sich nichts mit der Frage zu tun hat.

Antwort
von 01AndiPlayz, 21

Der YouTuber ApoRed hat dazu ein Video gemacht. Suche mal nach "ApoRed, So wie Photoshop" :)

Photoshop ist übrigens eine reine BILDbearbeitungs-Software. Du kannst damit gar nicht animieren oder Filme bearbeiten.

Kommentar von Gruene9 ,

Soweit richtig, aber man hat die Möglichkeit mit Photoshop kleine Frame to Frame Animationen zu erstellen, welche man dann als GIF speichern kann.

Kommentar von 01AndiPlayz ,

Wusste ich nicht. Ab welcher Version geht das? (Habe noch Elements 9)

Kommentar von Gruene9 ,

Das weiß ich leider nicht. Aber in der CS5 Version geht es.^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community