Frage von Silbermond2706, 41

Anhaltender Schwindel, Übelkeit, Abgeschlagenheit, Nacken und Kopfbeschwerden, sollte ich ins Krankenhaus gehen ?

Hallo,

seit ca. 1 Woche habe ich immer wiederkehrende kleinere Schwindelattacken und ein permanentes schummeriges Gefühl im Kopf. Hatte dies auf den grippalen Infekt, den ich die Woche davor hatte geschoben. Jedoch wurde der Schwindel Donnerstag so heftig, dass mein Chef den RTW rief. Nach Anamnese und Blutabnahme wurde ich für 2 Tage stationär aufgenommen. MRT und Sono der Kopf und Halsgefäße war unauffällig. Wurde daraufhin entlassen mit der Begründung, dass sie nichts neurologisches finden konnten. Sollte es schlimmer werden sollte ich wieder kommen, bzw Hausarzt wäre der nächste Ansprechpartner. Habe nun 2 Tage ohne Änderung der Symptome zu Hause im Bett verbracht. Ich bin echt platt. Jetzt bin ich hin und her gerissen, ob ich ins Krankenhaus soll oder auf morgen warten. Fühle mich zwar echt krank und der Schwindel ist einfach widerlich aber ich habe ANgst das die mich wieder wegschicken, weil sie nichts finden. Ich weiß nicht was ich tun soll... Hat jemand von euch vielleicht einen Rat? Wegen Schwindel ins Krankenhaus (schonwieder) ist das nicht übertrieben?

LG Nadine

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Kathyli88, 25

Verspannung im nacken?

Hol dir aus der apotheke mal pferdesalbe von esbona und suche dir einen chiropraktiker 

Das löst solche probleme aus. Ich brauchte allerdings 5 chiropraktiker bis ich einen fand der ahnung hat. 

Antwort
von Reanne, 19

Geh morgen zu Deinem Hausarzt und lass Dich untersuchen. Heute ist das Krankenhaus nur für Notfälle da, sprich Unfälle, Herzinmfarkt etc.

Antwort
von sternenmeer57, 20

Geh morgen zum Hausarzt, oder zum HNO. Könnte auch von den Ohren kommen.

Antwort
von jonimi, 8

(Warst du in der Sonne? Kann eine Reizung der Hirnhäute ausgeschlossen werden? Eine Enzephalitis/Meningitis? Trauma gehabt?) 

! Bin aber kein Arzt und du solltest aufjedenfall (!) wieder ins KH, oder in die ABZ, hier wird dir niemand helfen können! 

Kommentar von Silbermond2706 ,

Hallo,

nein, ich war nicht in der Sonne. War inzwischen beim Hausarzt, der mich wiederum zum HNO und Orthopäden überwiesen hat. Es ist ein benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel, ausgelöst von Kristallen aus der Gehörschnecke die sich in die Bögengänge in den Ohren verschoben haben. Dadurch wurde mir ständig speiübel. Zudem habe ich eine Blockade in der HWS, die Muskulatur ist massiv hyperton. Super Kombo... Aber Danke für die Fragen. Liebe Grüße, Simo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten