Frage von hmpf3, 34

Angstzustände nach Absetzen der Pille?

Hallo, ich habe vor kurzem Beschlossen die Pille nach 1 1/2 Jahren abzusetzen. Hatte eigentlich nie sonderlich Probleme mit ihr. Hab nur in letzter Zeit gemerkt, wie es mir in den Pillenpausen nicht so gut ging und wollte dann weg von den Hormonen. Ich habe meinen Blister auch noch zu Ende genommen und dann einfach aufgehört. Schon in der Pillenpause habe ich gemerkt wie es mir zunehmend schlecht ging und ich zeitweise Angstzustände mit zittern und Übelkeit bekam. Jetzt, knapp 1 Woche nach Absetzen der Pille habe ich einen schnellen Puls und fühle mich einfach nicht wohl in meiner Haut - so als wäre ich nicht ich selbst. Ich versuche es einfach auf die Hormonumstellung zu schieben, allerdings finde ich im Internet niemanden dem es ebenso nach dem Absetzen der Pille ging. Gibt es hier vielleicht jemanden? Ich vermute ich muss einfach geduldig sein bis sich mein Körper wieder an die eigenen Hormone gewöhnt hat.

Antwort
von DarkSoul13, 27

Du hast recht, dein Körper muss sich umstellen. Das war bei mir genauso. (Hab sie 3 Jahre genutzt und seit 5 Monaten abgesetzt)

Antwort
von Wonnepoppen, 24

Wie wäre es, wenn du mit dem FA darüber sprichst?

Antwort
von paolita, 9

Die Umstellung kann hart sein. Bei einigen Frauen ist die Umstellung einfach schwieriger, dazu scheinst du leider zu gehören.

Probier es mal mit einem hormonausgleichenden Zyklustee (Zykluszaubertee z.B.), das kann schon sehr helfen!

Wenn es ansonsten in der nächsten Zeit nicht besser wird, such mal einen Arzt auf. Es kann natürlich auch sein, dass die Symptome gar nichts mit der Pille zu tun haben ...

Antwort
von MissHennessy, 15

Das War bei mir genauso...
In der Zeit wo ich die pille nahm hatte ich probleme..
Und danach genauso...
Hatte starke stimmungsschwankung und leichte Depression. .
Es liegt einfach an den Harmonen..und die umstellung!
Rede Bitte mit dein Arzt.
Liebe grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community