Angstzustände durch Alkohol?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!

Ich will dir da jetzt nicht zu nahe treten, aber ich fürchte, durch das Bewältigungstrinken ist leider eine Abhängigkeitserkrankung entstanden. Leider ist dies ein häufiges Problem bei der Kombination einer psychischen Erkrankung und deren Bewältigungsversuch durch Alkohol. Und diese Abhängigkeitserkrankung ist nun auch zunächst das hauptsächliche Problem, ohne dessen Bewältigung gar keine Chance mehr besteht, sich den Ängsten und der Depression zuzuwenden, um das irgendwann mal loszuwerden.

Ich würde dringend empfehlen, baldmöglichst eine Suchtberatung aufzusuchen. 

VG

So wie du das beschreibst kommen die Probleme eindeutig nicht vom Alkohol, sondern du versuchst nur mittels diesem der Probleme Herr zu werden. Aber den Teufel mit dem Beelzebub austreiben ist zum scheitern verurteilt. Ich denke eher das du ein neurologisches oder psychiatrisches Problem hast, das du dringend von einem entsprechenden Facharzt untersuchen lassen solltest. Das ganze einfach "wegsaufen" ist ein fataler Irrweg, der zwangsläufig in einer Katastrophe enden wird.  

Was möchtest Du wissen?