Frage von Snow082, 15

Angsttherapie / Hypnose /Hausarzt?

Hey, ich habe mal eine Frage und zwar will ich eine eine Angst Therapie machen da ich nur noch Angstanfälle und Panikattacken habe. Ich fühle mich langsam echt hilflos. Habt ihr Erfahrungen wie genau das jetzt abläuft?. Muss ich einfach einen Termin bei meinem Hausarzt machen und meine Situation schildern und der schreibt mir dann eine überweisung?. Übernehmen die Krankenkassen die Kosten?. Und muss ich mich selber um den Platz kümmern oder macht das der Hausarzt.

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Angst, Gesundheit, Medizin, ..., 9

Hallo Snow82,

die Frage ist zunächst mal, ob eine Hypnosetherapie überhaupt die richtige Therapie für Dich wäre.

Ja, mache bitte erstmal einen Termin bei Deinem Hausarzt, der kann Dich untersuchen und Dir raten, welche Therapie die beste für Dich ist. Dort bekommst Du eine Überweisung und Du kannst die Kostenübernahme durch die KV klären.

Ich denke da zunächst mal an eine Psychotherapie, ob die dann in Verbindung mit einer Hypnosetherapie oder z. B. mit einer Traumatherapie muss der künftige Therapeut entscheiden.

Alles Gute

Buddhishi

Antwort
von sunply, 4

Du kannst dir auch direkt einen Platz bei einem Psychotherapeuten suchen
(Achtung meistens lange Wartezeiten). Ob hinter deinen Angstanfällen
körperliche Beschwerden stecken, kann ein Allgemeinmediziner abklären.
Bei Angst und Panikattacken habe ich persönlich gute Erfahrungen mit der
Verhaltenstherapie und Hypnose Therapie in Kombination gemacht.

Nur auf Medikamente solltest du dich nicht verlassen.

Antwort
von steka77, 7

Ich wurde erst zum Hausarzt gehen.Der wird dich wahrscheinlich zunächst an einen Psychiater überweisen , da der dir ersteinmal Medikamente verschreiben darf. Alternativ gibt es in Großstädten die sogenannte PIA (psychatrischeInstitutsAmbulanz)in Krankenhäusern. Falls du keinen Psychiater findest. Parallel dazu wurde ich mich schon mal auf die Warteliste für eine Therapie beim Psychotherapeuten setzen lassen, denn die Wartezeit dort ist immens. Falls du Kassenpatient bist, kannst im Ausnahmefall auch einen Therapeuten nehmen, der im Kostenerstattungsverfahren arbeitet. Hierfür musst du nur protokollieren, dass du bei 5 zugelassenen Therapeuten länger als 3 Monate warten musst.  Hypnose wird allerdings sehr selten erstattet.

Antwort
von mapdekla, 10

Hallo

vielleicht hilft es dir wenn du anfängst Kampfsport zu lernen... Viele Ängste und Panik... kommen daher das man sich hilflos fühlt.

mfg

Antwort
von findesciecle, 5

Du solltest deinem Hausarzt =Alllgemeinmediziner deine Probleme schildern. Nicht selten stecken Drüsenprobleme (z.B. Schilddrüse, Leber) hinter psychischischen Beschwerden. Den Allgemeinmediziner musst Du sowieso früher oder später konsultieren!  Denn vor Kassenübernahme der Kosten einer Psychotherapie, muss ein Arzt (kein Psychologe) bescheinigen, dass deine Probleme nicht allein somatisch (körperlich) sind.

Der beste Weg ist vom Hausarzt zum Psychiater überweisen zu lassen, der hat einen guten Überblick über alle Psychotherapeuten vor Ort und deren Schwerpunkte!  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community