Frage von fighter90, 30

Angststörungen durch unverarbeitete Erlebnisse?

Hallo

Ich(m. 19) habe seit fast 2 Jahren Derealisation. Dadurch bekam ich Panikattacken und ein Angstgefühl, das mich nicht mehr loslässt. Vor allem empfinde ich alle Geräusche und Stimmungen, die mich an früher erinnern als sehr unangenehm.
Ich musste die Schule abbrechen. Ich HASSE diese Scheisse!!!!!!
Es kam aus dem nichts, vorher fühlte ich mich einfach körperlich schwach und bin kurzatmig.

Ich kann mir das nicht erklären, ich habe zwar seitdem extremen Stress aber davor war eigentlich alles in Ordnung. Ich glaube eher das mir körperlich was fehlt.

Heute war ich in der neuen Schule, am Nachmittag wurde mein Kopf wieder schwer und ich bekam fast eine Panikattacke.

Kann es sein dass ich das habe weil ich überlastet war, obwohl es mir nicht bewusst war?

Mein Vater hat uns 2 mal überraschend verlassen, das zweite Mal kam er nicht zurück. Das erste Mal war ich 11 und am Boden zerstört, das zweite Mal mit 13 habe ich nicht mal richtig geweint und fertig. Ich habe fast keine Freunde. Ich kann mir diesen plötzlichen Zustand nicht erklären, seit fast 2 Jahren lebe ich nicht mehr, ich habe dauernd Herzklopfen und diese beschissene Derealisation geht einfach nicht mehr weg. Was soll ich bloss tun? Ausserdem habe ich aufgehört an Gott zu glauben, ich bin sehr religiös aufgewachsen aber dadurch das ich schwul bin begann ich zu zweifeln, es war der einzige Halt in meinem Leben.

Ich bin ausserdem hochsensibel.

Ich war schon so viele Male am Punkt wo es nicht mehr geht!!!!!! Ich muss von zu Hause weg aber es hilft mir keiner!!!!!! Nach aussen versuche ich normal zu wirken aber am liebsten würde ich losheulen und nicht mehr aufhören!!!!!!!!
Das passiert mir auch die ganze Zeit, diese Heulkrämpfe und Panikattacken.

Antwort
von schnoerpfel, 14

Glauben, dass Dir körperlich was fehlt, wird Dir nicht weiterhelfen. Im Gegenteil, aufgrund dieser Unsicherheit wirst Du Dich weiter darauf versteifen und die Panikattacken richtig ankurbeln. Lass Dich von einem Arzt durchchecken, notfalls beim Kardiologen oder Internisten vorbeischauen und MRT machen lassen. Wenn die nix finden, dann ist es eine Kopfsache (psychisch).


Antwort
von wuerfli, 16

Wo wohnst Du?

Mach mal ein Expand the Box Training, oder besuch mal die Leute im Lenzwald (Oberbayern).

Antwort
von sanni3107, 7

ich kenne dieses Gefühl nur zu gut ..
geh bitte und hol dir Hilfe... einen Psychologen oder gehe zum Psychiater...
das ist nichts schlimmes... aber dir wird dort geholfen!! um erstmal mit Deinen Angst und Panikattacken klar zu kommen .. man wird sie wieder los! man muss nur daran arbeiten ... ich verspreche es dir! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community