Angststörung (Atmung denken)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Atembeschwerden ist ein klassisches Symptom einer Angststörung (hier findest du die verschiedenen Formen von Angststörungen: http://www.deprohelp.com/formen-von-angststorungen/)

Diagnostizieren und die Ursachen ergründen kann nur eine Fachperson, bzw. niemand in einem Internetforum.

Angststörungen, so schlimm sie sich auch anfühlen, lassen sich i.d.R. gut behandeln.

Um die Ursachen deiner Angststörung (falls du eine hast) herauszufinden brauchst du eine Psychotherapie. Mit Psychotherapie meine ich eine richtige Therapie und nicht das Gespräch beim Arzt, welcher anschliessend einfach Medikamente verschreibt. Eine richtige Psychotherapie dauert Monate, wenn nicht Jahre. Nur eine Psychotherapie kann heilen.

Bis eine Psychotherapie wirkt werden auch Medikamente eingesetzt. Bei aktuen Angstzuständen Benzodiazepine (z.B. Lorazepam). Diese wirken sehr zuverlässig, sind jedoch nicht für eine Dauerbehandlung geeignet. Bei längerem und regelmässigem Konsum machen sie abhängig (nach ca. 4 Wochen täglicher Einnahme). Es ergibt sich mit der Zeit auch eine Toleranzentwicklung (man braucht immer eine höhere Dosis um den gleichen Effekt zu erzielen).

Längerfristig werden vor allem Antidepressiva (z.B. Sertralin) verschrieben. Diese wirken gegen Angstzustände ironischerweise besser als gegen Depressionen. Das Problem von Antidepressiva ist, dass sie teilweise starke Nebenwirkungen haben, täglich eingenommen werden müssen und erst nach 2-4 Wochen wirken. Die meisten Nebenwirkungen klingen nach 3-4 Wochen ab (ausg. Libidoverlust falls betroffen). Wenn Antidepressiva nichts bringen bleibt immer noch Pregabalin.

Ich will damit nicht sagen, dass du Medikamente nehmen musst. Du musst selbst entscheiden was schlimmer ist: Die Angststörung oder die Nebenwirkungen des Medikamentes.

Mache in jedem Falle eine richtige Psychotherapie (z.B. analytisch).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babsibuh
24.07.2016, 17:20

Ich bin ja in einer Tagesklink aber da machen wir nicht viel! Wir haben auch keine Einzelgespräche:( ich will es mit Hypnose probieren.. Und Medikamente bekommen ich wahrscheinlich die Woche schon 

0
Kommentar von Babsibuh
24.07.2016, 18:39

Ist egal Hauptsache die Tabletten wirken denn :( und es ist verdammt schwer bei uns einen Psychologen zu bekommen , ich wollte zu erst auch ein psychologe und wurde bei jeden auf Warteliste gesetzt bis zu 8 Monate Wartezeit ' ich hab gesagt gehe in eine Tagesklink das es mir was bringt aber irgendwie bringt es mir nix :; 

0

Ich muss dazu sagen ich sehe meinen Erzeuger nicht und Kennte ihn auch nicht ... Aber kann das damit was zu tun haben? Geht das irgendwann raus :( 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Lass dir dein Leben nicht weiter von ihm versauen.
2. Du bist jetzt in Sicherheit!
3. Atme doppelt so lang aus wie ein. Das beruhigt.
4. Du bist gesund, voller Leben, fang an dein Leben zu genießen!
5. Sei sauer auf ihn, lass deine Wut raus!
6. Lebe nun dein Leben, nur wie du es willst!

Das klappt schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?