Frage von Codi1, 32

angst/panik zu sterben?

seit ca.2-3 monaten hab ich manchmal aus dem nichts plötzlich angst an einem herzinarkt zu sterben völlig unbegründet da ich eigentlich gesund bin und gerade erst 20

ich hab dann plötzlich " symptome " also glaube welche zu verspüren nach und nach und bekomme dann panik oder angst jeden moment einen bekommen zu können und daran wirklich zu sterben

brauche dann paar momente wo ich "hektisch" versuche davon abzulenken oder zu beruhigen was nicht wirklich leicht ist.. ich weiß das ich mir das nur einrede.. es wirkt aber immer so echt

was ist mit mir los oder habe ichund kann man dagegen tun ? habt ihr vielleicht auch noch tipps zum ablenken/beruhigen ?

Antwort
von Tasha, 16

Gehe auf jeden Fall zum Arzt!

Der kann Dir eine Überweisung für einen Therapeuten geben und ggf. kannst Du über die Krankenkasse Entspannungskurse belegen. 

Der Arzt kann Dich aber auch erst mal gründlich durchchecken. Vielleicht stimmt mit Dir wirklich etwas nicht - nicht zwingend etwas lebensbedrohliches - das diese Ängste auslöst. Es gibt z.B. Allergien, die den Hals zuschwellen lassen und Atemnot verursachen, verschiedene Krankheiten, die mit Atemnot/ Sauerstoffmangel etc. zu tun haben, die Angstgefühle auslösen können und ganz harmlose Sachen, die extrem belastend wirken (eine Bekannte von mir hatte mal starke "Blähungen", also Gase im Magen/ Darm die sie als Magengeschwür oder Blinddarmentzündung wahrgenommen hatte, weil die Schmerzen so groß waren).

Antwort
von Spectre007, 20

Ich rate dir
Geh zu einem Psychologen und Frage ihn um
Rat
Es wird Therapien dazu geben, dass dies möglichst bald aufhört

Denn einen Herzinfarkt ist manchmal schmerzvoll
Also den merkt man

LG
Spectre007

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten