Frage von dianaakac, 161

Angstfrei in weniger als 10 Stunden?

Hallo meine lieben ich schilder euch mal mein Problem leide seit 2 Jahren unter starken Ängsten und Panikartacken ich bin total verzweifelt und weis nicht mehr weiter.Jetzt bin ich auf einer Internetseite gestoßen von Manfred Schmidt wo es darum geht angstfrei zu werden in nur weniger als 10 Stunden für 1.600€ was halltet ihr davon oder hat vielleicht sogar jemand schon erfahrung mit der Praxis? Würde mich sehr über eure Meihnung oder erure Erfahrung freuen mit Mit freundlichen Grüßen.diana

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Turbomann, 134

@ dianaakac

Angst-und Panikattacken kommen nicht von ungefähr und wenn das bei Patienten innerhalb eines Tages so leicht wäre, könnten Therapeutenpraxen schliessen.

Für den Preis kannst du dir einen schönen Urlaub gönnen und über die Krankenkasse eine kostenlose Therapie beantragen.

Du solltest nicht jeder Werbung glauben, damit machst du dir das etwas zu leicht.

Eine Therapie mit deinem Problem geht nicht rucki - zucki, denn da musst du dich einem Therapeuten öffnen und zusammen mit dir muss er herausfinden, was hinter deinen Attacken steckt.

Hinter solchen Attacken liegen versteckte und oft verdrängte Erlebnisse verborgen und die kann man beim besten Willen nicht innerhalb eines Tages hervorlocken und dann ist alles ok.

Das mag vielleicht bei einem von 1000 Menschen bei der Rauchentwöhnung geklappt haben, aber nicht bei jedem Menschen.

Antwort
von EierSchabber, 161

Falls du noch nicht beim Arzt warst solltest du erstmal zum Arzt gehen ihm das ganze schildern und dann würde er/sie dir entweder Medikamente deswegen geben oder dir vll eine Therapie anbieten!

Antwort
von Lotus196, 105

Hast du dich mittlerweile dafür entschieden dahin zu gehen ? Ich denke ein Versuch ist es wert wenn bis Jetz noch nichts geholfen hat warum nicht ? Klar der Preis ist happig aber wenn es hilft der Gesundheit wieder auf Vordermann zu kommen würde ich es machen auch ich habe mit angststörung und Panikattacken zu kämpfen und weiß genau das ein normales Leben mit dieser Krankheit echt ein Hindernis darstellt . 

Antwort
von Jigstar, 118

Geh zum Hausarzt, lass Dir Opipramol verschreiben, 3 x 100 mg täglich und Du bist die Panikatacken los. Das Medikament maskiert Deine Probleme aber nur. Wirkliche Hilfe bietet nur eine genaue medizinische Untersuchung. Neurotransmitter Diagnose usw. Langwirige Gesprächstherapien bringen gar nix. Solche Störungen sind rein biologisch bedingt.

Kommentar von Turbomann ,

Hey Jigstar

oh oh, du glaubst auch, dass man nur mit Medikamenten einnehmen die Grundursache, warum man diese Attacken bekommt, dann bekämpfen kann?

Man sollte doch zuerst den Grund herausfinden, warum jemand solche Attacken hat und DANN gezielt mit Medikamenten arbeiten, aber nicht einfach zum Arzt gehen und sich was verschreiben lassen.

Nicht bei allen Patienten wirken sich alle Mittel gleich aus. Manchen schaden sie sogar, wenn bestimmte Indikationen vorher schon im Hintergrund da sind.

Kann sein, dass es organische Ursachen gibt, durch welche solche Attacken ausgelöst werden.

Meiner Meinung nach werden viel zu viele Medikamente und viel zu schnell verschrieben. Selbst wenn jemand mal "depri" ist und nicht gut drauf, werden Antidepressiva verschrieben, ohne dass da ein Spezialarzt draufgeschaut hat. Solche Medikamente dürften Hausärzte eigentlich gar nicht verschreiben, aber sie tun es.

Panik - und Angstattacken sind rein biologisch bedingt, wäre ein bisschen zu einfach. Da spielen doch noch mehr Faktoren mit und vielen bringen eben doch Gespräche etwas, das kann man auch nicht pauschalisieren.

Kommentar von Jigstar ,

Ja...da hast Du zum Teil sicher recht. Natürlich ist der Mensch mehr als die Summe seiner Erfahrungen. Ganz klar. Wir sind aber eine gedopte Gesellschaft, zum funktionieren verdammt. Was man mit ein paar Pillen beheben kann, spart der Gesellschaft viele Kassenbeiträge. Gut finde ich das auch nicht, aber das ist die traurige Tendenz.

Kommentar von Turbomann ,
Kommentar von Turbomann ,

Hier habe ich noch einen Link, aus der Sendung auf 3SAT, vom Do. 22.10.2015,

"Tod auf Rezept", Pillen mit lebensgefährlichen Nebenwirkungen

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=54745

Kommentar von Jigstar ,

Das ist mir durchaus bekannt. Es ist aber so, das es  unendlich viele Psychoterapeuten gibt, bei denen man Monate auf einen Termin warten muss, und die dann kein Stück helfen können. Vielleicht wollen sie helfen, können aber nicht, mal liegt es daran, das sie kein Vertrauen aufbauen können, oder auch oft an teilweiser Inkompetenz. Bedenken sie,das sogar Heilpraktiker solche Therapien anbieten dürfen. Das dies nicht zum Erfolg führen kann,liegt auf der Hand. Ich denke, die medikamentöse Forschung ist deutlich weiter fortgeschritten, wie die Qualifikation von Psychoterapeuten. Da hat sich in der Qualifikation in den letzten 20 Jahren wenig getan.

Kommentar von Turbomann ,

Hier gebe ich dir bedingt recht. Nur wenn ich mir die Seite von Manfred Schmidt so anschaue und dann noch die "Dankesbriefe" von seinen geheilten - ich sage jetzt mal "Patienten" durchlese, dann gehen bei mir Alarmglocken los.

Antwort
von Milchmaeusel, 127

Humbug, Abzocke, das geht nicht so schnell, genau wie rauchfrei an 4 Wo-Enden. Lieber langsame Therapie oder Medikamente

Antwort
von TheZyrus, 129

1600€ also ist ziemlich viel -.- Aber du kannst ja mal anrufen auf der Homepage ist ja eine Telefonnummer.

Antwort
von Cheetah6921, 105

Das hört sich für mich voll nach abzocke an - die nutzen die Verzweiflung von Leuten wie dir nur aus, und am Ende hast du dann eh nix davon.
Besser erst mal mit einem Arzt reden, die Kosten müsste dann die Krankenkasse tragen

Antwort
von 3001meliko, 104

Das ist doch reine Geldverschwendung jeder hat angst vor irgendwas dafür muss man dovh nicht zum Arzt oderso und auch noch für 1600€?!

Antwort
von Macaoblau, 107

Jemand, der so viel verlangt, hat ein gesundes Selbstvertrauen. Wenn das auf dich abfärbt, bist du sogar in einer Stunde angstfrei.

Antwort
von nanananabatman, 116

Ich würde bevor du so viel Geld raus wirfst und es dir wohl möglich noch nicht einmal hilf, Therapeutische Hilfe aufsuchen.

Antwort
von osamala, 82

Hallo Diana, mich wurde interesieren od du thrapie gemacht hast . Weil ich überlege auch hin zu fahren.  Lg kasia

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten