Angst zu Versagen beim Führerschein, was tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ansprechpartner für Deine komplexen Probleme sollte ein verständnisvoller Fahrlehrer sein. Wahrscheinlich hat er Dich beim 3. Mal doch überfodert und es wäre besser beim nächsten Mal ruhigere Strecken zu fahren ( Landstraßen oder Gewerbegebiet vielleicht )

Eigentlich sollte ich mich mit Deinem FL schreiben. Wichtig wäre, Dich aufzubauen, mit leichten Dingen zu beginnen, damit Du Erfolgserlebnisse hast. Du solltest Spaß am Fahren finden. Das vermitteln aber mindestens die Hälfte der FL sowieso nicht.

Du brauchst aber dann auch die Geduld ( = Geld ) und solltest Dich über kleine Erfolge freuen. Versuche nicht nächste Stunde alles richtig zu machen. Nimm Dir vor z.B.: zu schalten ohne hinsehen oder blinken und absichern vor dem Abbiegen usw.. Nimmst Du Dir zuviel vor, reißt Dich der nächste Fehler ganz runter und es geht wieder schlecht. Eine Leiter, und dann bitte Sprosse für Sprosse. Jede Fahrstunde eine.

Perfekt Autofahren sollst Du in der FS sowieso nicht lernen. Es geht um das Grunlegende. Alles andere kann dann kommen wenn Du öfter fährst. Anderseits lernen es manche nie. Das siehst Du, wenn Leute falsch oder nicht blinken oder Kurven schneiden. " Blöde ", wie Du sie nennst, können manchmal ganz gut fahren, weil sie praktisch veranlagt sind und weil sie nicht bei allem alles hinterfragen. Soviel Zeit hast Du beim Fahren nämlich nicht.

Grübel also nicht soviel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?