Frage von pascal360, 24

Angst wie mein vater zu werden?

Hay ich bin 14 und hab ein kriminellen vater der psychisch gestört ist und schon oft hinter gittern war und ich werde auch immer krimmineller und meine mutter sagt ich bin immer mehr wie er

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo pascal360,

Schau mal bitte hier:
Angst vor

Antwort
von Vincent9026, 13

Dann schau zu das du eben nicht so wirst wie er. Wenn du krimineller wirst scheint dir ja nichts daran zu stören. 

Antwort
von PolluxHH, 4

Es ist nicht so interessant, daß Du krimineller wirst, sondern warum Du krimineller wirst.

  • Liegt es an den Kids, mit denen Du abhängst, z.B. als Gang-Mitglied? Dann solltest Du dich möglichst schnell davon abnabeln, denn das ist weder für Dich noch für Deine Familie gut.
  • Liegt es daran, weil Du Aufmerksamkeit suchst und .... Kriminalität als einen Weg entdeckt hast, Aufmerksamkeit zu bekommen? Dann suche Dir andere Wege, Aufmerksamkeit und Anerkennung zu verschaffen.
  • Liegt es daran, daß Du aufgrund der sicherlich wirtschaftlich schwierigen Lage Deiner Familie Du darin einen Weg siehst, dich materiell besser zu stellen und damit einen besseren Stand in der Schule zu haben? Das ist ein Trugbild und die Realität wird Dich einholen.
  • Liegt es daran, da0 Du insgeheim deinen Vater liebst und so sein möchtest wie er (der Vater als große Vorbildfigur)? Da es Dir dann nicht klar wäre, sondern es unbewußt verliefe, müßtest Du dir darüber erst einmal klar werden, um hier einen passenden Weg zu finden, dem entgegenzuwirken.

Am schwierigsten wäre es, wenn das gesamte soziale Umfeld in Schule und Wohngegend kriminalisiert ist, denn dann wäre eigentlich nur ein Schulwechsel sinnvoll zu erwägen. Leider habe ich den Eindruck, obwohl Jugendkriminalität ein hochbrisantes Thema ist, daß man hier Eltern bei der Prävention ziemlich allein läßt und erst nach der ersten Jugendstrafe das System anfängt, sich um die Kinder zu kümmern.

Was aber für Dich ein guter Weg sein könnte: gehe zu karitativen Organisationen und biete dort Deine ehrenamtliche Hilfe an. Dies böte auch die Möglichkeit, in der Schule aktiv für diese Organisation zu arbeiten, Projekte zu starten und damit Dein Image in der Schule zu verändern. Oder frage einen Lehrer, dem Du vertraust, was Du machen könntest, weil Du es eigentlich gar nicht willst, wie Du dich gerade entwickelst. Aber egal, was Du machst: Du mußt es wirklich wollen, muß den Teufelskreis überwinden wollen, nur dann kann es auch Erfolg haben.

Antwort
von Mbartho, 4

Gibt zwei Arten auf "schlechte Eltern" zu reagieren:

1. Du machst alles nach und wirst wie sie...

2. Sie sind ein abschreckendes Beispiel und du machst es völlig anders.

Du interpretierst selber deine Umwelt :).. mach es besser!

Antwort
von EliasFragtNicht, 13

Dann werde dir bewusst, was die folgen für ein solch unschönes verhalten sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten